WALA Arzneimittel
Machen + Gestalten

Wir basteln Libellen aus Naturmaterialien

So leicht, so schillernd: Ich liebe Libellen. Deshalb zeige ich euch, wie ihr diese wunderschönen Insekten aus Naturmaterialien nachbauen könnt – für den nächsten Kindergeburtstag oder als Schmuck für euren Balkon oder die Wohnung. Und dafür braucht ihr gar nicht viel.

Und so geht es.

Lasst andere teilhaben

Faszinierende Insekten

Ich finde Libellen unglaublich faszinierend. Ihre schnelle und präzise Art zu fliegen, ihre wunderbar schillernden Körper. Wie Hubschrauber bewegen sie sich, schneiden enge Kurven, sind superschnell auf der Geraden und können sogar in der Luft stehen.

Außerdem haben sie einen ganz besonderen Lebenszyklus: Die erwachsenen Insekten legen ihre Eier direkt ins Wasser. Wenn die Larven dann schlüpfen, entpuppen sie sich als schnelle und wendige Schwimmer.  Sie haben einen unglaublichen Appetit und fressen Wasserinsekten und Kleinkrebse. Im darauffolgenden Jahr machen sie dann  ihre Verwandlung durch: Es wirkt, als würden sie kurz innehalten, um sich dann von ihrer alten Haut zu trennen und eine fertige Libelle zu werden. So leben sie wenige Monate an Land, bevor der gesamte Zyklus wieder von vorne beginnt.  

Libellen basteln – dazu braucht es nicht viel 

Das Basteln von Libellen aus Naturmaterialien ist eine ganz einfache Idee mit toller Wirkung; ich habe eine Anleitung rausgesucht und möchte sie gerne für euch nachbasteln. Eine selbstgebastelte Libelle ist leicht zu bauen und macht Freude beim Anschauen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch eine wunderbare Idee für einen Kindergeburtstag ist.

Das braucht ihr

  • Kleine Zweige mit einer kleinen Gabelung auf einer Seite (damit wir das Bürzel imitieren können)
  • Kleine Zweigchen, z. B. die Stiele von Kirschen oder Blättern als Fühler
  • Eine Heißklebepistole oder einen anderen Kleber, der schnell trocknet
  • Ahornsamen in verschiedenen Größen für die Flügel (bei Libellen sind die hinteren Flügel meist kürzer)
  • Eine Rosenschere oder eine andere scharfe Schere

Und so geht es

  • Ihr nehmt eure Zweige und schneidet sie an der Astgabelung so ab, dass noch ein kleiner Bürzel übrigbleibt.
  • Jetzt nehmt ihr die Ahornsamen und schneidet sie an der dicken Stelle einmal ein, sodass ihr den Zweig zwischen den Samen klemmen könnt. Nehmt dafür eine Heißklebepistole und tragt Kleber auf die Schnittstelle auf.
  • Das wiederholt ihr viermal, denn Libellen haben vier Flügel.
  • Anschließend könnt ihr die Libellen noch anmalen oder mit Engelswolle umfilzen.
  • Zum Schluss benötigt ihr eine schöne Kordel oder einen Bindfaden zum Aufhängen.

Hier die Bastelanleitung Libelle als Video.

Und schon ist eure selbstgebastelte Libelle fertig und bereit aufgehängt zu werden. Ich bin mir sicher, dass sie die ganze Familie mit ihrem tollen Aussehen begeistern wird.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Lasst andere teilhaben

0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte addieren Sie 9 und 1.

Kennst du schon unseren Ratgeber Kindergesundheit?

Du findest darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen deines Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für natürliche Arzneimittel, die deine Hausapotheke bereichern 
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen 
Zurück nach Oben