WALA Arzneimittel
Familie + Gesundheit

Mama`s Auszeit

Es gibt unzählige Bücher zum Thema Mama-Auszeit. Und das ist auch logisch, denn der Alltag als junge Mutter (oder als junger Vater) kann wirklich anstrengend sein und kleine Auszeiten sind da enorm hilfreich. Wenn dich der eine oder andere der folgenden Buchtitel neugierig auf mehr macht, dann ist es vielleicht bereits Zeit für eine Mama-Auszeit: WOW MOM, Achtsamkeit für Mama, TIME-OUT für Mama, Mamasté, Der Survival Guide für Mamas

Zur Mama Auszeit

Lasst andere teilhaben

Willkommen in der Stress-Dauerschleife

Die aufregende Zeit der Schwangerschaft, der Geburt und die erste Zeit mit dem Neugeborenen stellen hohe Anforderungen an dich als frischgebackene Mama – und auch an euch als frischgebackene Eltern. Es beginnt ein völlig neuer Lebensabschnitt, der von Unsicherheiten und Ängsten geprägt sein kann. Schlafmangel, ungewohnte körperliche Herausforderungen und auch emotionale Erschöpfung können zu Stresssituationen führen. Dieser Stress kann sich auf dein Baby übertragen und das bedeutet wiederum mehr Stress für dich. Willkommen in der Stress-Dauerschleife!

Doch wie kommst du da wieder raus?

Erst einmal: Sprich mit deinem Partner darüber, wie ihr die Aufgaben rund um Baby und Haushalt besser verteilen könnt, damit ihr mehr Zeit für euch selbst habt. Auch ein Austausch mit Gleichgesinnten kann hier gute Hilfe leisten.

Und dann versuch einmal gut auf dich, deine Bedürfnisse und persönlichen Grenzen zu achten und für dich selbst zu sorgen. Schau genau hin, höre gut in dich hinein und finde so einen Weg zu deiner individuellen Kraftquelle.

Spüre in dich hinein:

  • Was tut mir jetzt gut?
  • Was schenkt mir Ruhe und Kraft?

Ansprüche runterschrauben und abschalten

Oft sind es die kleinen Dinge wie eine kurze Atementspannung, ein Spaziergang an der frischen Luft oder eine warme Mahlzeit, die dir im Alltag mit deinem Baby wieder Kraft geben. Versuche diese Mini-Auszeit-Inseln in deinen Tag einzuplanen, damit du regelmäßig abschalten kannst. Eine tolle Idee ist es, für die Auszeiten einen verbindlichen Termin mit dir selbst zu vereinbaren und dafür zu sorgen, dass du diesen wichtigen Termin auch ungestört wahrnehmen kannst.

Sicherlich kennst du die Momente, in denen du dich bei unguten Gedanken erwischt. Ja, du darfst auch einmal SO denken. Es ist in Ordnung nicht perfekt zu sein! Erlaube dir deine Ansprüche an dich als Mama, bei der Arbeit beruflich oder im Haushalt und als Partnerin herunterzuschrauben.

Wichtig ist es auch, NEIN zu sagen, einen Gang runterzuschalten, Pausen zu machen, auch Hilfe annehmen zu können, wenn du an deine Belastungsgrenze kommst – oder besser bereits vorher. Sei dir selbst wichtig!

Kleine Wohltaten

Neben vielen dir wahrscheinlich bekannten Entspannungsmethoden wie Atemübungen, Achtsamkeitsübungen oder Meditation können auch äußere Anwendungen – eine Therapieform der anthroposophischen Medizin –, also Waschungen, Einreibungen, Wickel und Auflagen oder Hand- und Fußbäder wertvolle Ruheinseln darstellen.

Äußere Anwendungen können beruhigen oder anregen, können Schmerzen lindern und Verspannungen lösen, können deine körperliche Regeneration unterstützen und einen erholsamen Schlaf fördern. Die Anleitung für ein Hand- oder Fußbad findest du unten im Infokasten.

Waldbaden

Mein persönliches Highlight ist aktuell das „Waldbaden“. In Japan ist Shinrin Yoku, das Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes, ein Trend und wird bereits von Ärzten auf Rezept verschrieben. Viele Studien belegen die heilsame Wirkung, die das achtsame Sein im Wald auf uns hat.

Und nun viel Spaß bei deiner individuellen Mama Auszeit!

Handbad oder Fußbad - so geht´s

Nicht nur Bäder, auch Ganzkörperwaschungen haben eine umhüllende, therapeutische Wirkung. Sie berühren auf jeder Ebene.

Ein Handbad mit einem wirksamen Öl, das zu deiner Befindlichkeit passt, spricht zum Beispiel deine seelische Ebene an. Ein Fußbad hingegen spricht das Körperliche an.

Bitte setze das Öl nicht in Reinform als Badezusatz ein, sondern stelle eine Emulsion her. Dazu mischt du 1 EL Öl mit 2 EL Milch, schüttelst die Mischung gut durch und verteilst sie anschließend im Wasser. Eine Essenz kannst du direkt ins Wasser geben (2 EL für ein Bad). Ebenso geeignet sind fertige Badezusätze, z.B. von Dr. Hauschka.

Folgende Öle können die Anwendungen wirksam unterstützen:

Lavendel beruhigt
Zitrone erfrischt
Rose umhüllt und wirkt harmonisierend
Rosmarin regt an

Lasst andere teilhaben

0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was ist die Summe aus 9 und 1?

Kennst du schon unseren Ratgeber Kindergesundheit?

Du findest darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen deines Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für natürliche Arzneimittel, die deine Hausapotheke bereichern 
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen 
Zurück nach Oben