WALA Arzneimittel
Schwangerschaftsyosa_header.jpg Familie + Gesundheit

Ganzheitliche Geburtsvorbereitung: Yoga in der Schwangerschaft

Du willst dich körperlich und seelisch auf deine Schwangerschaft vorbereiten, deinen Rücken sowie den Beckenboden stärken und dich mit Gleichgesinnten in entspannter Umgebung austauschen? Dann ist Yoga genau das Richtige für dich. Während viele Sportarten in der Schwangerschaft aufgrund ihrer hohen Belastung ausfallen, kann Yoga, nach ärztlicher Rücksprache, durchgehend ausgeübt werden. Wir haben mit Sarah Staab, ausgebildete Yoga-Lehrerin bei Yez Yoga, gesprochen, die vor kurzem selbst glückliche Mutter geworden ist.

Interview

Lasst andere teilhaben

Ist Yoga in der Schwangerschaft für jeden geeignet?

Ja, ich kann Yoga für jede werdende Mutter empfehlen, sofern aus ärztlicher Sicht nichts dagegen spricht. Auch ich habe, um mich gut auf meine Schwangerschaft vorzubereiten, einen Kurs gemacht und gemerkt, wie wertvoll es ist, mit anderen Müttern eine gemeinsame Auszeit zu haben. Die Yoga-Kurse sind speziell für die Schwangerschaft konzipiert. Natürlich fallen manche Übungen dann raus – im Yoga gibt es beispielsweise einige Übungen, die auf dem Bauch gemacht werden. Der Fokus liegt eindeutig auf dem Training für Rücken und Beckenboden. Aber auch die Arme werden trainiert, weil so ein Baby nach einiger Zeit schon schwer werden kann *lacht*. Bei unseren Kursen halten wir immer Rücksprache mit unseren Teilnehmerinnen – so sind auch individuelle Schwerpunkte möglich.

Schwangerschaftsyoga_2.jpg
Schwangerschaftsyoga_1.jpg
Schwangerschaftsyoga_4.jpg

Ab wann empfiehlst du, mit den Kursen zu starten?

Wir empfehlen den Kurs ab der 14. SSW, in der sogenannten „Einnistungsphase“. Bis zu dieser Zeit hat sich der Körper meist schon stark verändert. Hier ist es wichtig, das Vertrauen in den eigenen Körper und sich selbst zu stärken. Das gelingt einerseits durch die verschiedenen Asanas (Übungen), andererseits im Austausch mit anderen Gleichgesinnten. Das ist eine enorme psychische Entlastung.

Welche Übungen sind besonders geeignet?

Übungen wie der „Krieger“ oder Squads, bei denen man tief in die Hocke geht, eignen sich besonders gut. Eine weitere gute Übung ist „Happy Baby“. Mir persönlich hat außerdem der „Sonnengruß“ gut geholfen, besonders ab der Zeit, wo ich nur noch in der Seitenlage schlafen konnte. Oft hängen die Übungen aber auch vom eigenen Empfinden ab: Womit fühle ich mich heute wohl?

Schwangerschaftsyoga_6.jpg

Wie bist du eigentlich zum Yoga gekommen?

Ich hatte einen körperlich sehr belastenden Job, bei dem ich viel auf Messen unterwegs war und habe einfach einen guten Ausgleich für mich gesucht. Ich habe schon immer viel Sport gemacht, bin geritten und hab geturnt und stand dem Yoga anfangs ehrlicherweise auch eher skeptisch gegenüber *lacht*. Diese Vorbehalte haben sich dann aber schnell mit dem ersten Kurs vor fünf Jahren aufgelöst. Dann wurde es schnell zur Sucht und es verging kein Tag, an dem ich nicht auf der Matte stand. Daraus entwickelte sich dann der Wunsch, eigene Kurse anzubieten. Nach einer einjährigen Ashtanga-Ausbildung habe ich mich im modernen Budokon-Stil weitergebildet, bei dem auch Kampfsportelemente einfließen. Um auf meine Trainingsstunden zu kommen, habe ich kostenlose Kurse im Stuttgarter Schlossgarten angeboten – und auf einmal waren 30, 40 Leute da. Über diese Resonanz habe ich mich natürlich riesig gefreut.

Welches Equipment benötige ich, um an euren Kursen teilzunehmen?

Wir haben für alle Teilnehmerinnen Yogamatten, Yogablöcke und Yoga-Hilfsmittel vor Ort, sodass Üben und Entspannen für alle ohne Aufwand möglich sind.  Wer sich gerne seine eigene Matte und Equipment mitbringen möchte, ist dazu herzlich eingeladen.

Du bist vor kurzem selbst Mama geworden. Wie hat dir Yoga persönlich bei der Geburtsvorbereitung geholfen?

Jede Geburt verläuft anders – da kann man nichts planen. Yoga unterstützt nicht nur die Kräftigung der Muskulatur, sondern auch ganz hervorragend dabei, den Atem zu vertiefen. Mittels unterschiedlicher Atemtechniken lernen die Teilnehmerinnen des Kurses, während der Schwangerschaft und unter der Geburt wieder zu neuer Kraft und Energie zu kommen sowie Anspannung einfach auszuatmen. Im Vergleich zu meinem Geburtsvorbereitungskurs, der aufgrund der Corona-Situation leider nur online stattfinden konnte, hatte ich durch Yoga deutlich mehr Unterstützung während der Schwangerschaft und der Vorbereitung auf die Geburt.  Als ausgebildete Yoga-Lehrerin kenne ich mich gut in den Übungen aus und wusste, welche Übungen meinem Körper guttun.

Schwangerschaftsyoga_3.jpg

Vielen Dank für das Gespräch und die spannenden Einblicke.

In Kooperation mit WALA Arzneimittel bietet Yez Yoga ab dem 29.07.2021 Yoga-Kurse für Schwangere in der iD-Werkstatt Stuttgart am Marienplatz, im Herzen von Stuttgart, an.

Anmelden kannst du dich hier.

Lasst andere teilhaben

0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was ist die Summe aus 4 und 5?
ratgeber-kindergesundheit.png

Kennst du schon unseren Ratgeber Kindergesundheit?

Du findest darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen deines Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für natürliche Arzneimittel, die deine Hausapotheke bereichern 
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen 
Zurück nach Oben