WALA Arzneimittel
erkaeltung-vorbeugen-fussbad-thymian.jpg Familie + Gesundheit

Erkältung vorbeugen – Wärme hilft!

Die Sommerferien sind vorbei. Wie schade! Aber es war eine schöne Zeit, meine Kinder konnten in den Bergen Kräfte tanken und waren – glücklicherweise – auch die meiste Zeit gesund. Und jetzt geht’s wieder los mit dem neuen Schul- und Kindergartenjahr. Und damit auch mit den Erkältungen. Wer kennt das nicht?

Wie jedes Jahr stelle ich mir die Frage:
Wie kann ich meine Kinder stark machen, damit sie gut durch den Winter kommen?

Und so geht's:

Lasst andere teilhaben

1

Meine Großmutter hat immer gesagt: Das A und O gegen Erkältung ist Wärme. Warme Tees, warme Socken an, Mütze auf – so einfach ist das. Das heißt natürlich nicht, dass meine Jungs drinnen im Warmen bleiben müssen – im Gegenteil!

Auch im Winter sollten sie rausgehen. Bewegung an der frischen Luft ist super, das sorgt für eine gute Durchblutung, stärkt die Abwehrkräfte und macht den Viren das Leben schwer. Wichtig ist nur, dass die beiden warm bleiben – vor allem an den Füßen.

Pfeil
2

Füße schön warmhalten

Für Wollsocken ist man nie zu jung und nie zu alt – das ist mein Motto. Keine Angst, es müssen nicht immer die dicken, selbstgestrickten sein. Für meine Jungs nehme ich immer feine Wollsocken, die rutschen und kratzen nicht und halten schön warm, ohne dass die Füße schwitzen.

Ich habe neulich welche bei Waschbär bestellt. Die fand ich so schön, dass ich gleich ein paar für mich gekauft habe! Ich habe nämlich auch immer kalte Füße. Wenn man an Wollsocken denkt, denkt man gleich an lästige Handwäsche.

erkaeltung-vorbeugen-fussbad-thymian_04.jpg
erkaeltung-vorbeugen-wollsocken-kind-04.jpg
erkaeltung-vorbeugen-wollsocken-kind-02.jpg

Zum Glück haben heutzutage die meisten Waschmaschinen ein Handwäsche-Programm und das kann man super auch zum Waschen von Wollsocken benutzen.

Und wenn die Jungs dann von draußen reinkommen, gibt es erstmal ein warmes Fußbad. Das ist bei uns schon fast zum Ritual geworden. Es hält nicht nur gesund, sondern ist auch eine angenehme Beschäftigung an kalten, dunklen Tagen. Wie das geht?

Pfeil
3
erkaeltung-vorbeugen-fussbad-thymian.jpg
erkaeltung-vorbeugen-fussbad-thymian_01.jpg
erkaeltung-vorbeugen-fussbad-thymian-05.jpg

Fußbad richtig machen

  1. Nehmt einen großen Eimer, in den beide Füße bequem nebeneinander passen.
  2. Füllt den Eimer mit 37° C warmem Wasser, dass es bis zu den Waden reicht. Mein Kleiner mag aber wenn nur die Füße im Wasser sind. Das heißt für ihn nehme ich eher eine große Schüssel für das Fußbad. Ich denke, bevor er gar nichts macht, nehme ich lieber weniger Wasser.
  3. Jetzt kommt ein wärmender Badezusatz ins Wasser, z. B. das Salbei Bad von Dr.Hauschka oder ein Rosmarinöl. Ihr könnt aber auch frische Kräuter für euer Fußbad nehmen. Die Kräuter übergießt ihr einfach mit heißem Wasser und lasst dann alles auf 37 °C abkühlen. Bei Erkältungen hilft z. B. Thymian super, er wärmt den ganzen Körper. Eure Kinder finden bestimmt schnell ihren Lieblingszusatz.
  4. Jetzt können es sich eure Kinder vor dem Eimer bequem machen und die Füße hineinstellen. Über Eimer und Beine legt ihr ein großes Badetuch, das die aufsteigende Wärme auffängt.
  5. Das Fußbad kann ruhig 10 Minuten dauern. Aber wenn es eure Kinder nicht so lange aushalten, ist das nicht schlimm, auch ein kurzes Fußbad tut gut. Und falls es zu langweilig wird: Vorlesen hilft immer. Ich lese meinen Söhnen grade Tomte Tummetott von Astrid Lindgren vor. Wir alle lieben das Buch, und es passt wunderbar zum Herbst und Winter.
  6. Nach dem Fußbad kommen – wichtig! – warme Socken an die Füße.

Wenn ihr mehr über Hand- und Fußbäder erfahren wollt: Auf unserer WALA-Website gibt es einen ganzen Artikel dazu: wogegen sie helfen, wie man sie macht und welche Öle ihr nehmen könnt.

Pfeil
4

Bei uns gibt es nach dem Fußbad oft auch etwas Warmes zu trinken. Vielleicht haben eure Kinder schon einen Lieblingstee? Bei uns ist es Kamillen- oder Kräutertee. Ein prima Tipp gegen Erkältungen ist auch der Zitronentrunk:

erkaeltung-vorbeugen-zitronentrunk-kind-01.jpg
erkaeltung-vorbeugen-zitronentrunk-kind.jpg
erkaeltung-vorbeugen-zitronentrunk-kind-02.jpg

Zitronentrunk gegen Erkältung

Zutaten:

  • Saft von einer Zitrone
  • ¼ l warmes Wasser
  • 1 Teelöffel Honig

Zubereitung:

Einfach den Zitronensaft in das warme Wasser geben und ganz nach Geschmack mit Honig süßen. Der Zitronentrunk hilft nicht nur gegen Erkältungen, er schmeckt auch richtig lecker.

Und dann geht’s ab aufs Sofa. Macht es euch gemütlich! Ich wünsche euch eine schöne, erkältungsfreie Zeit.

Wissenswertes

Weitere Tipps und wertvolle Informationen findest du in unserem Ratgeber Erkältungszeit.

Lasst andere teilhaben

0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte addieren Sie 6 und 8.
ratgeber-kindergesundheit.png

Kennst du schon unseren Ratgeber Kindergesundheit?

Du findest darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen deines Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für natürliche Arzneimittel, die deine Hausapotheke bereichern 
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen 
Zurück nach Oben