WALA Arzneimittel
Kochen + Backen

Ein Kinderpunsch für kalte Wintertage

Was für eine herrliche Zeit ist es doch die Adventszeit, mit all den Lichtern, Düften und kleinen Heimlichkeiten, die in der Luft liegen. Da machen Tanja von Zuckersüße Äpfel und ihre Familie es sich gerne besonders gemütlich, mit frisch gebackenen Plätzchen, kleinen süßen Mandarinen und ihrem selbst gemachten Kinderpunsch, von dem ihre Kinder gar nicht genug bekommen können.

Tanja erzählt uns, wie es geht...

Lasst andere teilhaben

Wir trinken ihn gerne gemeinsam an den Adventssonntagen. Nebenbei leuchten die Kerzen am Adventskranz und ein wunderbarer Geruch von Zimt, Sternanis, Nelken, Vanille und Früchten durchströmt den ganzen Raum.

Oder an kalten Wintertagen am Lagerfeuer, am liebsten noch zusammen mit lieben Freunden. Alle drücken ganz feste ihre kleinen und großen kalten Hände an die warmen Tassen und hin und wieder huscht kurz auch das Näschen darüber, weil es einfach so gut riecht.

Und natürlich darf unser Kinderpunsch auch an Weihnachten nicht fehlen. Da er ganz schnell und einfach gemacht ist, kann er nebenbei im warmen Topf auf dem Herd stehen und jeder der mag, nimmt sich mit einer Kelle etwas in seine Tasse. Draußen im Garten eignet sich der Kinderpunsch auch ganz wunderbar für einen offenen Kessel über dem Lagerfeuer. Dabei einfach je nach Größe des Kessels und Anzahl der Genießer, die doppelte oder die dreifache Menge der Zutaten nehmen.

Egal wo und in welchem Topf, der Kinderpunsch sollte immer nur erhitzt und nicht gekocht werden, da sich der Geschmack der verschiedenen Gewürze sonst verändert. Man kann die Gewürze in einer Gewürzkugel oder einem Sieb hineingeben oder alles zusammen mit in den Topf geben. Dann muss man nur beim Umfüllen gut darauf achten, dass keine Nelken oder Sternanis mit in die Tasse wandern.

Und als besonderes Extra kann man den Kinderpunsch auch in eine essbare Apfeltasse füllen. Diese zuerst mit einem Messer am oberen Rand glatt abschneiden und danach prüfen, ob der Apfel von alleine stehen kann. Sonst muss der Apfel an der Unterseite auch noch ein bisschen glatt abgeschnitten werden. Danach mit einem Löffel oder Eisportionierer den Apfel vorsichtig aushöhlen. Den Rand dabei noch ca. 1,5 bis 2 cm stehen lassen. Die Apfeltasse mit etwas Zitronensaft einreiben, damit sie sich nicht braun verfärbt. Fertig ist sie.

Kinder lieben diese besonderen Tassen und der Punsch schmeckt daraus herrlich fruchtig und lecker. Und danach wird einfach in den aromatischen Apfel hineingebissen und Schwups, ist er auch schon weg.

Für den Kinderpunsch braucht Ihr:

  • 700 ml Kirschsaft (Es geht der Saft von Sauer- oder Süßkirschen. Wenn Ihr Sauerkirschsaft verwendet habt, nehmt gerne noch 50 Gramm braunen Zucker dazu.)
  • 500 ml naturtrüben Apfelsaft
  • 2 Beutel Früchtetee
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Zimtstangen
  • 4 Sternanis
  • 4 Nelken
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 Bio Orange
  • 1 Bio Apfel

Und so wird der Kinderpunsch zubereitet:

Die beiden Säfte in den Topf gießen. Die Gewürze in einer Gewürzkugel oder einfach so in den Topf streuen. Die Teebeutel hineinhängen und die gewaschene Zitrone, Orange und den Apfel in Scheiben schneiden und zu der Saft-Gewürzmischung geben.

Alles zusammen leicht erhitzen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Den für die Kinder nicht zu heißen Punsch in kleine Tassen oder die ausgehöhlten Apfeltassen umfüllen und den feinen Winterpunsch zusammen genießen.

Viel Freude wünscht Euch, Tanja von Zuckersüße Äpfel

Wenn ihr noch mehr Rezepten oder DIY-Ideen möchtet, besucht auch den wunderschönen Instagram Account von Tanja (@zuckersuesseaepfel) und ihren Blog!

Lasst andere teilhaben

0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Kennst du schon unseren Ratgeber Kindergesundheit?

Du findest darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen deines Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für natürliche Arzneimittel, die deine Hausapotheke bereichern 
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen 
Zurück nach Oben