WALA Arzneimittel

Brennnessel-Smoothie

von Elisabeth Menzel

Für 2 Portionen

Zutaten:

  • 2 Handvoll junge Brennnesselspitzen
  • 2 reife Bananen
  • 2 grüne Äpfel
  • 1 Bio-Zitrone
  • ca. 600 ml kaltes Wasser
  • Eiswürfel nach Geschmack

Zubereitung: Brennnesselspitzen vorsichtig mit Handschuhen und Schere ernten und in ein Körbchen legen. Zur Not tut es auch eine Papiertüte. Wichtig ist nur, dass das Sammelgut luftig nach Hause transportiert wird. Gute Standorte sind der eigene Garten sowie Sammelstellen fernab stark befahrener Straßen oder beliebter Hundewege.

Daheim eine Schüssel oder eine Salatschleuder mit kaltem Wasser füllen. Geerntete Triebspitzen mit Einmalhandschuhen oder einer Grillzange sanft darin schwenken und auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen. Bananen schälen und in Stücke brechen. Äpfel gut waschen, vierteln und entkernen. Das Obst in einen Hochleistungsmixer oder Smoothiemaker geben. Zitrone auspressen, den Saft und die Brennnesselspitzen hinzugeben. Mit kaltem Wasser (und nach Belieben mit Eiswürfeln) auffüllen. Kräftig mixen, bis der Smoothie eine feine, samtige Konsistenz erreicht hat. In hübsche Gläser füllen und sofort schluckweise genießen. Keine Angst, der Smoothie piekt nicht im Mund. Durch die Verarbeitung im Mixer brechen die Brennhaare der Nessel ab und stellen somit keine Gefahr mehr dar.

Wissenswertes: Die Große Brennnessel (Urtica dioica) gewänne bei den meisten Menschen wohl keinen Beliebtheitswettbewerb. Wir bekämpfen sie als lästiges Unkraut oder meiden sie aufgrund ihrer Brennhaare, die bei Berührung schmerzhafte Quaddeln verursachen. Doch die Brennnessel ist eine seit Urzeiten verwendete hochwertige Nutz- und Heilpflanze. Ihr Reichtum an Vitaminen, Mineralstoffen, Flavonoiden, Chlorophyll und verdauungsfördernden Bitterstoffen macht sie besonders für die Ernährung interessant. Brennnesseln besitzen ein Vielfaches der Nährwerte von Kulturgemüse. So kommt gewöhnlicher Kopfsalat zum Beispiel auf nur 13 mg Vitamin C pro 100 g. Die Brennnessel kann mit satten 333 mg pro 100 g auftrumpfen.1

1http://www.wild-kraeuter.de/Kraeuter/naehrstoffe.html#Quellen

Zur Person: Elisabeth Menzel ist Expertin für essbare Wildkräuter und Fachberaterin für Rohkosternährung (IHK). Bei der WALA Heilmittel GmbH sorgt die Kommunikationsfrau für treffende Texte, lesenswerte Magazine und Broschüren – sowie für leckere Rezepte.

Zurück nach Oben