WALA Arzneimittel
Kochen + Backen

Eiszeit – erfrischend, lecker und gesund

Wenn es nach uns geht, ist das ganze Jahr Eiszeit. Aber im Sommer verdoppelt sich die verzehrte Menge noch mal. Umso wichtiger, dass unser Eis voller gesunder Zutaten steckt, möglichst ohne Industriezucker auskommt und das ohne Abstriche beim Geschmack. Heute habe ich drei Rezepte plus ein Waffelrezept für dich, die nicht nur zuckerfrei sondern auch vegan und glutenfrei sind. Und die Zubereitung dauert nur einige Minuten.

Zu den Rezepten

Lasst andere teilhaben

Bei unserem Eiskonsum hat sich die Anschaffung einer Eismaschine mehr als gelohnt. Alle Rezepte können aber auch gut ohne Eismaschine hergestellt werden. Du musst nur während der Gefrierzeit immer mal wieder das Eis umrühren, um der Bildung von Eiskristallen vorzubeugen.

1) Eispralinen

Du brauchst:

  • 100 g Beeren frisch oder gefroren
  • 150 g (Kokos)joghurt
  • 50 g Schokolade zum Schmelzen

Hierfür kannst du frische oder bereits gefrorene Früchte verwenden, z. B. Himbeeren, Heidelbeeren oder Brombeeren. Für etwas mehr Süße kannst du die Himbeeren mit einem kleinen Stück Dattel füllen oder den Joghurt mit einer alternativen Süße deiner Wahl (ich habe Dattelsirup verwendet) süßen. Ummantele die Beeren mit Joghurt und friere sie dann ein. Sobald sie gefroren sind, kannst du noch etwas Zartbitterschokolade schmelzen und über die Eispralinen sprenkeln.

2) Mangosorbet

Du brauchst:

  • Ca. 450 g Mangomus
Mangosorbet in einem weißen Schälchen dekoriert mit Johannisbeeren und Walderdbeeren

Unser Lieblingseis im Sommer und das schnellste Eis überhaupt. Daher auch nicht wirklich ein Rezept, sondern eher ein Tipp. Einfach das Mangomus in die Eismaschine geben und nach 45 Minuten hast du ein herrlich cremiges, süßes und wahnsinnig geschmacksintensives Mangosorbet. Ich habe mich an verschiedenen Varianten der Verfeinerung versucht, aber ich muss gestehen, das pure Mangomus ist einfach nicht zu toppen.

Fruchtig, frisch und fair

Unsere Tochterfirma Naturamus bezieht seit einigen Jahren, sozusagen als Nebenprodukt, Bio-Mangomus aus Indien, denn hauptsächlich werden von uns die aus den Kernen stammende Mangobutter für die Dr.Hauschka Kosmetik benötigt.

Jede Dose des köstlichen Bio-Mangomus kommt aus fairer, transparenter Lieferkette und ist gefüllt mit 100 % reinem Fruchtfleisch von 2 - 3 indischen Kesar-Mangos. Sonst nichts. Ohne Zucker, Konservierungs- oder Säuerungsmittel. Mehr zu diesem spannenden Anbauprojekt und Bezugsquellen erfahrt ihr bei Naturamus.

3) Nusseis

Du brauchst:

  • 500 ml vegane Hafer-Sahne  
  • 100 g Haselnussmus
  • 30 – 50 g Dattelsirup oder Dattelmus, je nachdem wie süß du es magst

Vegane Sahne, Nussmus und Dattelsirup/-mus mit dem Mixer vermengen und in die Eismaschine geben. Beim Süßegrad kannst du etwas experimentieren. Mir ist das gekaufte Eis meist viel zu süß, außerdem hat das Nussmus schon eine natürliche Süße, daher reichen mir 30 g Dattelsirup. Wenn du es süßer magst, gib so viel Sirup hinein bis es dir im ungefrorenen Zustand leicht zu süß erscheint, dann ist die Süße im fertigen Eis meist genau richtig.

Variante: Ein echter Hingucker ist ein schwarzes Sesam-Eis. Hierfür ersetzt du das Haselnussmus durch 50 g schwarzes Tahin und erhöhst die Sirupmenge auf 70 g.

Eine Kugel Haselnusseis in einem essbaren Eisbecher

4) Essbare Eisbecher 

Du brauchst:

  • Eine Banane
  • Drei Datteln
  • 250 g Hafer- oder Buchweizenmehl
  • Eine Prise Salz

Die Datteln klein schneiden und mit der Banane zu einer homogenen Masse vermengen und nach und nach das Mehl hinzu geben, bis ein knetbarer Teig entsteht. Teile den Teig in 12 Teile und gib ihn in eine Muffinform oder besser noch in Silikonmuffinform. Verstreiche die Masse darin möglichst dünn und backe die Eisbecher bei 120 Grad °C für ca. 12 Minuten, bis sie leicht braun und knusprig sind.

Uns schmeckt die Kombination aus Eisbechern und Haselnusseis am besten.

Und zum Schluss noch ein kleiner Tipp.

Ich habe im Sommer für die kleine Erfrischung zwischendurch immer gefrorene Trauben und Wassermelonenwürfel im Gefrierschrank.

Lasst andere teilhaben

0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was ist die Summe aus 3 und 4?

Kennst du schon unseren Ratgeber Kindergesundheit?

Du findest darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen deines Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für natürliche Arzneimittel, die deine Hausapotheke bereichern 
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen 
Zurück nach Oben