WALA Arzneimittel

Insektenstiche und Schürfwunden beim Kind: Tipps für die Erste Hilfe

Schürfwunden bei Kindern gehören zu den typischen Begleiterscheinungen des Heranwachsens. Wer Laufrad oder Fahrrad fährt, auf Bäume klettert, Ball spielt oder über den Teppich tobt, schürft sich schnell die Haut auf. Als Eltern werden Sie im Laufe der Jahre Ihre Erfahrungen mit der Versorgung kleiner Wunden machen. Vor allem im Sommer haben Sie vielleicht vorsorglich eine Wundsalbe für Ihr Kind parat.

Prellungen, Quetschungen, Verstauchungen, Verbrennungen und Sonnenbrand erfordern eine andere Versorgung und werden deshalb gesondert behandelt. Folgen Sie bei Interesse den verlinkten Begriffen. Und zum großen Thema Haut gibt es einen ganzen Ratgeber, gleich hier.

Schürfwunde beim Kind – was ist gemeint?

Schürfwunden sind oberflächliche Verletzungen der Haut, die in der Regel kaum bluten und innerhalb von zwei Wochen ohne Narbenbildung abheilen. Schmerzhaft sind sie trotzdem. Tiefere Schürfwunden bluten stärker und heilen langsamer. Entscheidend für eine gute Heilung ist, dass sich die Schürfwunde nicht entzündet. Deshalb sollte sie immer zuerst gereinigt, desinfiziert und danach behandelt werden.

Was sagt Ihr Gefühl?

Wann zum Arzt – diese Frage lässt sich nicht nur anhand von Symptomen beantworten.

Entscheidend ist auch, was Ihr Bauchgefühl sagt.

Sie kennen sich bzw. Ihr Kind schließlich am besten. Deshalb sollten Sie zum Arzt gehen, wann immer Sie sich unsicher fühlen.

Wann zum Arzt bei Schürfwunden und Insektenstichen? 

Schürfwunden

  • Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Kind noch ausreichend gegen Tetanus geschützt ist
  • Bei stark blutenden oder stark verschmutzten Wunden
  • Bei großflächigen Wunden
  • Wenn Wunden eitern
  • Bei starker Rötung
  • Bei pochenden Schmerzen und wenn sich die Wunde warm anfühlt

Insektenstiche

  • Bei Stichen am Auge, am Hals, im Mund
  • Wenn die betroffene Stelle stark anschwillt
  • Wenn Ihr Kind allergisch gegen Insektengift ist

Schürfwunde beim Kind – was tun?

In unseren Empfehlungen zum Thema Schürfwunden und Wunden bei Kindern finden Sie medizinische, pflegerische und hebammenkundliche Aspekte gebündelt. Sie reichen von Arzneimitteltipps über äußere Anwendungen bis hin zu bewährten Hausmitteln.

Persönliche Erfahrungen, die unsere Hebammen oder Mitarbeiterinnen mit Ihnen teilen, können Sie im Naturwichte Blog nachlesen - siehe dazu unsere Themenvorschläge am Ende eines Textes.

Grundsätzlich gilt: Die hier genannten Ratschläge bieten keine Grundlage zur medizinischen Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Sie können einen Arztbesuch nicht ersetzen.

1
Reinigen und desinfizieren

Leicht verschmutzte Schürfwunden vorsichtig mit Wasser oder verdünnter Calendula-Essenz* 1–2 Teelöffel Essenz auf ¼ Liter abgekochtes Wasser) abspülen bzw. abtupfen. Direkt anschließend die Wunde mit einem handelsüblichen Wunddesinfektionsmittel behandeln. Stark verschmutzte Schürfwunden sind ein Grund, zum Arzt zu gehen.

*Pflichtangaben

2
Wund- und Brandgel*

Um die Wundheilung und die Regeneration der Haut zu fördern, mit sauberen Händen bis zu zweimal täglich etwas Wund- und Brandgel* vorsichtig auftragen. Das Gel gut trocknen lassen und die Wunde nur bei Bedarf mit einem luftdurchlässigen Pflaster schützen oder mit einer Kompresse verbinden.

*Pflichtangaben

3
Narben Gel*

Hat sich die Wunde vollständig geschlossen und ist der Wundbereich reiz- und schorffrei, bewährt sich das Narben Gel* für die Nachbehandlung.

*Pflichtangaben

Insektenstiche – was tun? 

Bei Bienenstichen den Stachel mit einer sauberen Pinzette vorsichtig entfernen oder mit den Fingern wegschnippen. Wenn Sie den Stachel mit den Fingern greifen, kann weiteres Gift in die Wunde gedrückt werden. Wespen ziehen ihren Stachel nach dem Stich übrigens selbst wieder heraus.

Danach die Einstichstelle mit Wund- und Brandgel* behandeln. Bei Bienen- und Wespenstichen wirkt dieses Gel angenehm kühlend und dank Arnika schmerzstillend. Bei Mückenstichen lindert es zusätzlich den Juckreiz.

*Pflichtangaben

Das könnte Sie auch interessieren

*Pflichtangaben

Calendula-Essenz

Tinktur
Wirkstoff: Calendula officinalis e floribus LA 20%
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Zur Vereiterung tendierende Entzündungen von Haut und darunterliegenden Geweben; sekundäre Wundheilung. Lokale Behandlung von Wunden und oberflächennahen Entzündungen. Spülung von Wundhöhlen und entzündeten Schleimhäuten. Warnhinweis: Enthält 25 Vol.-% Alkohol. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Narben Gel

Gel
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung der strukturierenden Aufbaukräfte bei Narben-, Granulom- (knötchenartige Veränderung) und Keloidbildungen der Haut. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Wund- und Brandgel

Gel
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Verbrennungen und Verbrühungen 1. und 2. Grades, Sonnenbrand, allergisch-hyperergische Hautkrankheiten (Dermatosen), Insektenstiche, Schürfwunden und Geschwüre. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Unsere Ratgeber gibt es auch auf Recycling-Papier oder zum Download!

Sie finden darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen Ihres Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für natürliche Arzneimittel, die die Hausapotheke bereichern
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen
Jetzt bestellen
Zurück nach Oben