WALA Arzneimittel

Ihr Baby hat Schnupfen: das können Sie tun

Schon Säuglinge können Schnupfen bekommen. Sie zeigen mit der Bildung von Nasensekret und einem Anschwellen der Nasenschleimhäute, dass sich der kleine Körper gegen Erkältungsviren zur Wehr setzt. So sinnvoll diese natürliche Reaktion ist – mit einer verstopften Nase fällt Ihrem Baby das Trinken schwer, weil es nicht gleichzeitig saugen und durch den Mund atmen kann.

Ein Neugeborenes mit Schnupfen braucht deshalb zusätzliche Aufmerksamkeit. Aber gerade wenn Sie stillen, haben Sie mit etwas Muttermilch immer ein natürliches Heilmittel zur Hand. Wärme, Zuwendung und natürliche wirksame Arzneimittel tun ein Übriges, um Ihr Baby mit Schnupfen beim Gesundwerden zu unterstützen.

Was sagt Ihr Gefühl?

Wann zum Arzt? Diese Frage lässt sich nicht nur anhand von Symptomen beantworten.

Entscheidend ist auch, was Ihr Bauchgefühl sagt.

Sie kennen sich bzw. Ihr Kind schließlich am besten. Deshalb sollten Sie zum Arzt gehen, wann immer Sie sich unsicher fühlen.

Wann zum Arzt mit einem Schnupfen-Baby?

  • Wenn Ihr verschnupftes Baby Fieber bekommt, das über 39,0 Grad Celsius steigt oder länger als zwei Tage anhält, oder wenn es wegen der verstopften Nase kaum noch trinkt, sollten Sie sofort zum Kinderarzt gehen.
  • Hinweise zur Behandlung von Schnupfen beim Kleinkind / Kind finden Sie hier

Was hilft, wenn Ihr Baby Schnupfen hat?

In unseren Empfehlungen zum Thema Schnupfen bei Babys finden Sie medizinische, pflegerische und hebammenkundliche Aspekte gebündelt. Sie reichen von Arzneimitteltipps über äußere Anwendungen bis hin zu bewährten Hausmitteln.

Persönliche Erfahrungen, die unsere Hebammen oder Mitarbeiterinnen mit Ihnen teilen, können Sie im Naturwichte Blog nachlesen - siehe dazu unsere Themenvorschläge am Ende eines Textes.

Grundsätzlich gilt: Die hier genannten Ratschläge bieten keine Grundlage zur medizinischen Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Sie können einen Arztbesuch nicht ersetzen.

Sanfte Nasentropfen

Damit Ihr Säugling trotz Schnupfen problemlos trinkt, können Sie ihm einige Tropfen Muttermilch in die Nasenlöcher träufeln. Vorher bitte die Nase vorsichtig mit der eingedrehten Ecke eines Taschentuches säubern. Auch etwas Kochsalzlösung befeuchtet die Schleimhäute. Sie bekommen die fertige Lösung in der Apotheke oder können sie ganz leicht selbst herstellen: einfach ½ Liter abgekochtes Wasser mit 1 Teelöffel Kochsalz mischen und vor Gebrauch gut abkühlen lassen.

Viel trinken

Flüssigkeit unterstützt die Schleimlösung. Deshalb sollte Ihr Baby mit Schnupfen viel trinken. Auch wenn Sie stillen, können Sie ihm jetzt zusätzliche Flüssigkeit anbieten: ein Fläschchen mit Wasser oder ungesüßtem Tee, am besten zwischen den Stillmahlzeiten.

Nasenbalsam für Kinder*

Unseren bewährten Nasenbalsam* gibt es für Säuglinge und Kleinkinder unter zwei Jahren in einer milden Variante ganz ohne ätherische Öle. Der Nasenbalsam für Kinder* erleichtert das Durchatmen und pflegt die gereizten Nasenschleimhäute. Ohne Gewöhnungseffekt.

*Pflichtangaben

Agropyron Globuli velati*

Diese „Schnupfen-Kügelchen“ helfen bei zähem, festsitzendem Schnupfen und lindern Entzündungen der oberen Atemwege. Sie sind auch schon für Säuglinge geeignet.

Zusatz-Tipp: Um Ihrem Baby Globuli zu geben, können Sie die Kügelchen in etwas Wasser oder ungesüßtem Tee auflösen und von einem kleinen Löffel zum Trinken anbieten.

*Pflichtangaben

Warme Füßchen, frische Luft

Wärme ist bei einem Säugling mit Schnupfen das A und O, denn sie unterstützt die körpereigene Abwehr. Ein Mützchen und kleine Wollsocken sind jetzt rund um die Uhr eine sinnvolle Maßnahme. Warm eingepackt darf Ihr verschnupftes Baby auch an die frische Luft. In der Wohnung sorgen Sie mit der frisch aufgehängten Wäsche im Kinderzimmer, einem Wäscheständer mit nassen Handtüchern oder einer Schale Wasser auf der Heizung für ein atemwegsfreundliches Raumklima.

Die Schlafposition optimieren

Nachts kann der Schnupfen Ihr Baby um den Schlaf bringen. Indem Sie ein gefaltetes Handtuch unter das Kopfteil der Matratze schieben, erleichtern Sie ihm das Atmen. Solange die Kopflage erhöht ist, das Baby bitte nicht auf den Bauch legen.

Das könnte Sie auch interessieren

*Pflichtangaben

Agropyron Globuli velati

Globuli velati
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Erkältungskrankheiten im Bereich des Kopfes wie Schnupfen, Stirnhöhlenkatarrh, Mandelentzündung (Angina tonsillaris), grippaler Infekt. Warnhinweis: Enthält Sucrose (Saccharose/Zucker) und Lactose. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Nasenbalsam

Salbe
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung des Zusammenwirkens von Empfindungs- und Lebensorganisation im Bereich der Schleimhäute des Nasen-Rachen-Raumes und der Nebenhöhlen bei Abgrenzungsstörungen gegenüber äußeren Einwirkungen und Schwäche der Lebensorganisation, z.B. akute und chronische Entzündungen der Schleimhäute, Gewebsschwund (Atrophie) sowie Trockenheit und Reizbarkeit. Warnhinweis: Enthält Eucalyptusöl, Kajeputöl, Perubalsam und Wollwachs. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Nasenbalsam für Kinder

Salbe
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung des Zusammenwirkens von Empfindungs- und Lebensorganisation im Bereich der Schleimhäute des Nasen-Rachen-Raumes und der Nebenhöhlen bei Abgrenzungsstörungen gegenüber äußeren Einwirkungen und Schwäche der Lebensorganisation, z.B. akute und chronische Entzündungen, vor allem im Kindes- und Säuglingsalter und bei besonderer Empfindlichkeit der Schleimhäute sowie bei Tendenz zu Gewebsschwund (Atrophie). Warnhinweis: Enthält Wollwachs und Perubalsam. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Unsere Ratgeber gibt es auch auf Recycling-Papier oder zum Download!

Sie finden darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen Ihres Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für natürliche Arzneimittel, die die Hausapotheke bereichern
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen
Jetzt bestellen
Zurück nach Oben