WALA Arzneimittel

Prellungen bei Kindern: Hat sich dein Kind verletzt?

Wenn sich dein Kind verletzt, dann handelt es sich meist um kleine Missgeschicke beim Spielen oder – mit zunehmendem Alter – beim Sport. Je größer der Bewegungsradius wird, desto größer wird auch das Verletzungspotenzial: dein Kind klemmt sich die Finger ein, stößt sich beim Toben, knickt beim Ballspielen um oder fällt aufs Knie. Und so kommt es vielleicht mit einem blauen Fleck oder gar mit einem geschwollenen Gelenk nach Hause, wenn zum Beispiel der Fuß verstaucht ist.

Derartige Prellungen, Quetschungen, Zerrungen und Verstauchungen sind so genannte stumpfe Verletzungen. Denn sie betreffen das Gewebe unter der Haut, während die Haut selbst in der Regel intakt bleibt. Stumpfe Verletzungen lassen sich gut lindern: kühlen, trösten, Ruhe und Arnika – damit machst du vieles richtig, wenn sich dein Kind verletzt hat.

Was sagt dein Gefühl?

Wann zum Arzt / zur Ärztin? Diese Frage lässt sich nicht nur anhand von Symptomen beantworten.

Entscheidend ist auch, was dein Bauchgefühl sagt.

Du kennst dich bzw. dein Kind schließlich am besten. Deshalb solltest du zum Arzt / zur Ärztin gehen, wann immer du dich unsicher fühlst.

Dein Kind hat sich verletzt – wann zum Arzt / zur Ärztin?

  • Bei Verletzungen am Kopf
  • Bei unklaren oder starken Verletzungen (z. B. Verdacht auf Knochenbruch)
  • Wenn das Kind nicht ansprechbar ist oder erbricht
  • Wenn es sich auffällig verhält

Warum Arnika?

Arnika wirkt schmerzlindernd und unterstützt die Regeneration des Gewebes. Der Beiname „Fallkraut“ weist darauf hin, dass diese Heilpflanze traditionell bei Stürzen, Stößen und anderen stumpfen Verletzungen zum Einsatz kommt. Die Arnika, die wir für unsere Arzneimittel einsetzen, sammeln wir wild. Wir verarbeiten sie in einer Essenz, in einer Salbe, in Globuli velati und für unsere Wundtücher.

Was hilft, wenn sich ein Kind verletzt hat? 

In unseren Empfehlungen zum Thema Verletzungen bei Kindern findest du medizinische, pflegerische und hebammenkundliche Aspekte gebündelt. Sie reichen von Arzneimitteltipps über äußere Anwendungen bis hin zu bewährten Hausmitteln.

Grundsätzlich gilt: Die hier genannten Ratschläge bieten keine Grundlage zur medizinischen Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Sie können einen Arztbesuch nicht ersetzen.

1
PECH

Die so genannte PECH-Formel fasst die Erste-Hilfe-Maßnahmen bei stumpfen Verletzungen zusammen – und lässt sich ziemlich gut merken. PECH steht für: Pause, Eis, Compression, Hochlagern. Also den betroffenen Körperteil ruhig stellen und nicht mehr belasten, kühlen, einen Kompressionsverband anlegen oder, bei Fußverletzungen, eine enge Socke überziehen und möglichst über Herzhöhe lagern. Bei allen Maßnahmen geht es darum, Schwellungen und Schmerzen zu vermindern.

2
Trost

Mit einem kleinen Heilspruch spendest du Trost und Ablenkung, wenn sich dein Kind verletzt hat. Vielleicht erinnerst du dich noch an:

Heile, heile Segen, drei Tage Regen, drei Tage Schnee, es tut mir nimmer weh!

3
Arnika Wundtücher *

Die einzeln eingepackten Tücher sind praktisch als Akutbehandlung für unterwegs. Je schneller du ein Tuch auf die schmerzende Stelle legst, desto besser ist seine kühlende, abschwellende und schmerzlindernde Wirkung. Blaue Flecken entstehen oft gar nicht erst.

*Pflichtangaben

4
Arnica e planta tota D6, Globuli velati *

Diese Kügelchen kannst du sofort und auch noch einige Tage nach dem kleinen Unfall geben. Sie unterstützen den Körper bei der Heilung.

Extra-Tipps:

  • Die Arnica e planta tota D6, Globuli velati helfen auch bei Muskelkater.
  • Um deinem Baby Globuli zu geben, kannst du die Kügelchen in etwas Wasser oder ungesüßtem Tee auflösen und von einem kleinen Löffel zum Trinken anbieten.

*Pflichtangaben

5
Arnika Salbe*

Die Arnika Salbe regt die Regeneration des Gewebes und die Rückbildung von Blutergüssen an. Sie kann im Anschluss an die Erste-Hilfe-Maßnahmen angewendet werden und eignet sich für Kinder ab einem Jahr.

*Pflichtangaben

Schon gewusst?

Persönliche Erfahrungen, die unsere Hebammen oder Mitarbeiterinnen mit dir teilen, kannst du im Naturwichte Blog nachlesen – siehe dazu auch unsere Themenvorschläge im folgenden Slider. Außerdem findest du im Naturwichte Blog zahlreiche Tipps um den Alltag für dich und deine Familie gesund, nachhaltig und mit Spaß zu gestalten.

Das könnte Sie auch interessieren

*Pflichtangaben

Arnica e planta tota D6

Arnica e planta tota D2-D30,Globuli velati. Wirkstoff: Arnica montana e planta tota ferm 33c Dil. D.. Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung und Harmonisierung der Stoffwechsel- und Formprozesse bei Gewebs- und Organschädigungen, besonders nach Schädigungen durch äußere, mechanische Einwirkung und Mangeldurchblutung (mechanischen und ischämischen Insulten), z.B. bei Einschränkungen der willkürlichen Beweglichkeit, Muskelkater, Zerrungen, Quetschungen; Nachbehandlung nach Herzinfarkt, Nachbehandlung nach Schlaganfall (Apoplexie), Gehirnerschütterung; Spätfolgen psychischer Schockerlebnisse. Warnhinweise: Enthält Sucrose (Saccharose/Zucker). Stand: Februar 2019. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Arnika Salbe

Arnika Salbe. Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung der Gewebe- und Organheilung bei stumpfen Verletzungen sowie entzündlichen und degenerativen Erkrankungen des Bewegungssystems. Warnhinweise: Enthält Erdnussöl und Wollwachs. Stand: Februar 2019. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Arnika Wundtuch

Arnika Wundtuch. Wirkstoff: Arnica montana e floribus LA 20% Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung der Gewebe- und Organheilung mit besonderer Betonung der Stoffwechselprozesse, z.B. zur Ersten Hilfe bei stumpfen Verletzungen wie Blutergüssen, Quetschungen, Zerrungen. Warnhinweise: Enthält 25 Vol.-% Alkohol. Stand: Februar 2019. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Unsere Ratgeber gibt es auch auf Recycling-Papier oder zum Download!

Sie finden darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen Ihres Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für natürliche Arzneimittel, die die Hausapotheke bereichern
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen
Jetzt bestellen
Zurück nach Oben