WALA Arzneimittel

Magazin & Nachrichten

  • Magazin
  • Unterleib in Flammen: Wie die Natur bei Regelschmerzen hilft
regelschmerzen_654x432.jpg

Unterleib in Flammen: Wie die Natur bei Regelschmerzen hilft

Die monatliche Periodenblutung gehört für viele Frauen nicht gerade zu den Sonnenseiten ihrer Weiblichkeit. Doch mit schmerzlindernden Tees, natürlich wirksamen Arzneimitteln und selbstpflegerischen Maßnahmen lassen sich „die Tage“ viel angenehmer gestalten.

Raus aus dem Leistungsdenken

„Die selbstständige Frau von heute steht im Spannungsfeld zwischen einer oft männlich geprägten Rolle im Berufsleben und ihrer natürlichen weiblichen Identifikation“, erklärt die anthroposophische Ärztin Dr. med. Franziska Roemer.„Beide Seiten wollen gelebt und beachtet werden und sind gar nicht immer leicht ins Gleichgewicht zu bringen.“ Für die meisten Frauen – ob nun beruflich oder in der Familie eingespannt – ist es nur schwer möglich, sich aufgrund ihrer Monatsblutung eine Auszeit zu gönnen. Wer versorgt dann die Kinder? Wer stellt die Präsentation für den Chef fertig? Wir sollen funktionieren wie sonst auch. Doch: Wer stellt eigentlich diese Forderung an uns? Die Gesellschaft? Die Männer? Oder vielleicht wir selbst? Jedenfalls ist es an der Zeit, dass wir umdenken. Dass wir mit unserem Körper arbeiten, nicht gegen ihn.

Fast 90 Prozent der Frauen haben Menstruationsbeschwerden

Klar, es gibt Frauen, die auch während ihrer Blutung fit und leistungsfähig sind. Die sich nicht eingeschränkt fühlen. Doch für viele von uns gilt das nicht. Fast 90 Prozent aller Mädchen und Frauen leiden laut einer Umfrage des Internetportals www.erdbeerwoche.com unter unterschiedlichen Beschwerden vor und während ihrer Menstruation.Ob Müdigkeit, Unwohlsein oder Schmerzen: Manchmal würden wir uns am liebsten nur ins Bett legen und die Decke über den Kopf ziehen. Wenn das aufgrund von Verpflichtungen nicht geht, könnten wir aber doch zumindest im Sinne liebevoller Selbstpflege für die Zeit der Periode vorsorgen, um die mit ihr einhergehende Belastung zu reduzieren: Mahlzeiten vorkochen und einfrieren, die große Wäsche schon vorher erledigen, die Kinder zur Oma schicken, den Nachmittag freinehmen oder zumindest den stressigen Workshop auf einen anderen Tag legen. Sicher klappt das nicht immer. Doch mit etwas Zeit und Übung kann selbstpflegerische Planung zur Routine und so zu einer spürbaren Entlastung werden. Übernehmen wir Verantwortung für unser Wohlergehen – auch und gerade während der Tage.

Natürliche Hilfe bei Schmerzen

Ein fieses Ziehen im Bauch oder Krämpfe, die bis ins Kreuz ausstrahlen können – für viele Frauen gehören Schmerzen zur Blutung dazu. Bei leichten bis mittelschweren Beschwerden kann ein Tee aus entkrampfenden Pflanzen das Weh lindern. Zwei Rezepte finden Sie hier.

Auch WALA Arzneimittel können bei bestimmten Symptomen Erleichterung bringen.

Nicotiana comp., Globuli velati lösen Verkrampfungen und lindern Schmerzen. Sie helfen bei Krämpfen, die mit einem Blähungsgefühl verbunden sind. Drei- bis sechsmal täglich 5 bis 10 Globuli velati unter der Zunge zergehen lassen.

Kupfer Salbe rot löst Verkrampfungen im Magen-Darm-Trakt und lindert damit Schmerzen. Zweimal wöchentlich bis hin zu einmal täglich dünn auf die schmerzenden Bereiche auftragen und einreiben oder als Salbenverband anwenden. Auf Wunsch noch eine Wärmflasche auflegen.

Melissenöl regt die Wärmeorganisation im Stoffwechsel-Gliedmaßen-Bereich an, zum Beispiel bei Blähungen (Meteorismus) oder Bauchkrämpfen. Ein- bis zweimal täglich zwei bis drei Milliliter Öl einreiben oder eine entsprechend größere Menge zur Massage verwenden. Die Anleitung für einen Melissenölwickel finden Sie hier.

*Pflichtangaben

Starke oder andauernde Schmerzen? Ab zum Frauenarzt!

Ständige Regelschmerzen, die jede Periode begleiten oder auch außerhalb der Blutung auftreten – etwa beim Sport, beim Sex oder beim Wasserlassen – können ein Hinweis auf Endometriose sein. Bei dieser Erkrankung handelt sich um zumeist schmerzhafte Wucherungen von Gebärmutterschleimhaut (Endometrium), die sich außerhalb der Gebärmutter in benachbarten Organen ansiedeln. Die Endometriose-Herde sind hormonaktiv und bluten im Rahmen der Periode. Sie befallen häufig den unteren Bauch- und Beckenraum, die Eierstöcke und Eileiter, die tieferen Wandschichten der Gebärmutter sowie Blase und Darm.

Prinzipiell können die Wucherungen aber an jeder beliebigen Körperstelle auftreten. So gibt es zum Beispiel dokumentierte Einzelfälle von Endometriose in den Nasennebenhöhlen. Die Intensität der begleitenden Schmerzen reicht von keinerlei Symptomen bis hin zu unerträglichen Qualen. Endometriose ist übrigens häufig die Ursache, wenn die Familiengründung nicht klappt. Bei vielen Frauen wird erst im Rahmen einer Kinderwunschbehandlung die korrekte Diagnose gestellt. Meist liegt zu diesem Zeitpunkt bereits ein jahre- oder jahrzehntelanger Leidensweg hinter ihnen.

Wenden Sie sich zur Abklärung bitte an Ihre Gynäkologin oder Ihren Gynäkologen. Sprechen Sie ihn oder sie auf das Thema Endometriose an. Sollten Sie bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin keine Hilfe erhalten, obwohl Sie glauben, dass Sie an Endometriose erkrankt sein könnten, wenden Sie sich bitte an die Endometriose-Vereinigung Deutschland e. V. Die Mitarbeiterinnen des Selbsthilfevereins werden Sie beraten, bei der Arztsuche unterstützen und über die Adressen von zertifizierten Kliniken mit Endometriosezentrum oder -sprechstunde informieren. Weitere Infos unter www.endometriose-vereinigung.de

Basische Ernährung während der Periode

Grundsätzlich gilt: Beim Thema Ernährung gibt es leider wenige allgemeingültige Regeln. Jeder Mensch is(s)t individuell. Jeder Bauch hat seine persönlichen Eigenheiten. Von Regelschmerzen betroffene Frauen haben häufig parallel Probleme mit der Verdauung und sollten sich daher aufmerksam selbst beobachten: Was vertrage ich? Welche Lebensmittel verursachen mir Beschwerden? Ein hilfreiches Werkzeug kann ein Ernährungstagebuch sein, in dem frau über einen Zeitraum von acht Wochen notiert, was sie zu sich nimmt und wie sie sich danach fühlt.

Der Verzicht auf Zucker, glutenhaltiges Getreide und tierisches Eiweiß scheint vielen Geplagten Erleichterung zu verschaffen. Vorteilhaft wirkt sich eine basische Ernährung mit reichlich Obst und Gemüse aus. Während der Blutung ist der Unterleib oft verkrampft und angespannt, was direkte Auswirkungen auf den Verdauungstrakt haben kann. Blähende Speisen wie Kohl und Hülsenfrüchte deshalb am besten meiden, magenschonende Speisen wie Kartoffeln und gedämpftes Gemüse hingegen werden in der Regel gut vertragen.3

Während der Menstruation kämpfen viele Frauen mit Gelüsten auf Süßigkeiten. Unser Tipp: Lassen Sie die obligatorische Tafel Schokolade links liegen und verwöhnen Sie sich mit unserem raffinierten Mangosorbet. Es ist schnell gemacht und der natürliche Fruchtzucker vertreibt den Süßhunger. Mango punktet außerdem mit reichlich Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen; die enthaltenen Gewürze beruhigen Magen und Darm.

Zur Person: Elisabeth Menzel ist Expertin für essbare Wildkräuter und Fachberaterin für Rohkosternährung (IHK). Bei der WALA Heilmittel GmbH sorgt die Kommunikationsfrau für treffende Texte, lesenswerte Magazine und Broschüren – sowie für leckere Rezepte. Sie ist selbst Endometriose-Patientin.

1Roemer, Franziska: Therapiekonzepte der Anthroposophischen Medizin – Stufenpläne mit Differenzialdiagnostik. Stuttgart: Karl F. Haug Verlag 2014.
2Umfrage von 2017: https://erdbeerwoche.com/meine-regel/regelschmerzen/.
3Buchtipp mit vielen Rezepten: „Magen und Darm natürlich behandeln“ von Dr. Nicole Schaenzler und Dr. med. Chrisoph Koppenwallner, Gräfe und Unzer Verlag: München 2009.

*Pflichtangaben

Kupfer Salbe rot

Salbe
Wirkstoff: Cuprum oxydulatum rubrum
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung von Integrationsstörungen des Wärmeorganismus im Kreislauf- und Stoffwechsel-Bewegungs-System, z.B. bei peripheren und venös hypostatischen Durchblutungsstörungen, krampfartigen Beschwerden des Magen-Darm-Traktes, Nierenfunktionsstörungen. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Melissenöl

Ölige Einreibung
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung der Wärmeorganisation im Stoffwechsel-Gliedmaßen-Bereich, z.B. Blähungen (Meteorismus), Bauchkrämpfe. Warnhinweis: Enthält Erdnussöl. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.
Dieses Präparat gehört zu den rund 850 Arzneimitteln, die wir hier nicht näher beschreiben. Bitten Sie Ihren Arzt oder Apotheker um weitere Informationen.

Nicotiana comp.

Globuli velati
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung der Empfindungsorganisation bei Neigung zu Krämpfen der glatten Muskulatur, z.B. Blähungen (Meteorismus), gastrocardialer Symptomenkomplex, „Reizdarm” (Colon spasticum), Asthma bronchiale. Warnhinweis: Enthält Sucrose (Saccharose/Zucker) und Lactose. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zurück nach Oben