WALA Arzneimittel

Magazin & Nachrichten

  • Magazin
  • Pflege Zuhause: Atembeschwerden erleichtern
pflege zuhause atmung _800x600px.jpg

Pflege Zuhause: Atembeschwerden erleichtern

Einatmen – ausatmen – Pause. Es ist ein schlichter Rhythmus, der uns am Leben erhält. Eine gesunde Atmung folgt diesem Rhythmus und reicht bis tief in den Bauch hinein. Stellen Sie fest, dass ein pflegebedürftiger Mensch über einen längeren Zeitraum unregelmäßig oder flach atmet, sollten Sie aktiv werden: Asthmatische Beschwerden oder eine Lungenentzündung gehören in medizinisch geschulte Hände. Bei leichten und seelisch bedingten Atembeschwerden hingegen können Sie im häuslichen Umfeld viel erreichen. Dafür gibt Ihnen Gerda Zölle von der WALA-eigenen Fachberatung Pflegeberufe Tipps.

Vorweg: Atmen ist unser Lebenselixier

Mit dem ersten Schrei des Neugeborenen nimmt die Lunge ihre Arbeit auf und verbindet uns Menschen bis zum letzten Ausatmen mit der Welt. Das Atmen geschieht wie von selbst, wir bemerken es nur, wenn wir z. B. bei einer Überraschung die Luft anhalten oder wenn uns beim Treppensteigen, bei asthmatischen Beschwerden oder im Alter das Atmen schwer wird. Jeder Mensch, der längere Zeit Atemnot hat, wird unruhig. Nicht richtig Luft zu bekommen, macht Angst.

Und umgekehrt: Angst verändert die Atmung. Atembeschwerden müssen deshalb nicht nur körperliche Ursachen haben. Auch die Sorge vor einem Krankenhaus-Aufenthalt oder eine Überforderung mit alltäglichen Verrichtungen kann einem pflegebedürftigen Menschen den „Atem verschlagen“. Deshalb suchen Sie zunächst das Gespräch. Vielleicht beruhigt sich die Atmung im gleichen Maße, wie die Seele des Atemlosen zur Ruhe kommt. Mitunter hilft es auch, wenn Sie einen Moment gemeinsam atmen, um in den Ur-Rhythmus zurückzufinden: einatmen – ausatmen – Pause, einatmen – ausatmen – Pause.

Was Sie bei Atembeschwerden tun können

Wahrscheinlich tun Sie instinktiv das Naheliegende: Sie helfen dem schwer atmenden Menschen auf und sorgen für frische Luft. Und weiter? Mit bewährten Handgriffen und äußeren Anwendungen können Sie Ihr Angebot noch etwas erweitern.

Tipp 1: Aufrichten und Raum schaffen

Im Liegen fällt das Atmen schwerer als in einer aufrechten Position. Deshalb ist Aufrichten eine Erleichterung. Wenn der Mensch, den Sie pflegen, nicht mehr selbst aufstehen und ans Fenster treten oder sich in einen Sessel in Fensternähe setzen kann, genügt auch eine aufrechte Position im Bett. Dazu stellen Sie das Kopfteil des Bettes hoch oder richten den Pflegebedürftigen mit Kissen hinter seinem Rücken auf. Verschaffen Sie ihm nun zusätzlich Luft, indem Sie seine Ellenbogen (bei gestreckten oder angewinkelten Armen) anheben und ein Kissen als Stütze darunterschieben. Die Atemmuskulatur gewinnt so mehr Raum und kann effektiver arbeiten.

Tipp 2: Wohlbefinden einreiben

Von den vielen äußeren Anwendungen – also Wickel und Auflagen, Bäder, Waschungen und Einreibungen – eignen sich bei Atembeschwerden vor allem Einreibungen am Rücken oder an den Füßen. Angebote im Brustbereich könnten jetzt als unangenehm beengend empfunden werden.

Für eine Einreibung brauchen Sie ein Öl, eine Salbe, Creme oder Körperlotion mit einer passenden Wirksubstanz. Bei Atembeschwerden eignen sich Eukalyptus (körperlich bedingte Atembeschwerden) oder Thymian (seelisch bedingte Atembeschwerden). Wenn der Pflegebedürftige wegen einer Bronchitis schwer Luft bekommt, kann der Plantago Bronchialbalsam* helfen.

*Pflichtangaben



Rueckeneinreibung-in-kreisen 800x600px

Und so funktioniert eine Einreibung am Rücken
Wärmen Sie Ihre Hände an, geben Sie etwas Öl, Balsam etc. auf Ihre Arbeitshand und stützen Sie mit der anderen Hand den Pflegebedürftigen, der sitzt oder auf der Seite liegt. Reiben Sie nun den Rücken mit einer sanften Bewegung, die zusammenhängende Kreise beschreibt, vom Nacken bis zum Kreuzbein ein. Erst auf einer Seite, dann auf der anderen Seite, das Rückgrat bitte aussparen.

Tipp 3: Mit einem Sohlenabstrich innerlich aufrichten

Mit Eukalyptus oder Thymian (als Öl, Lotion, Salbe usw.) können Sie eine besondere Einreibung an den Füßen, einen so genannten Sohlenabstrich, machen. Hierfür legen Sie Ihren Daumenballen in die Mitte des Fußes direkt unterhalb der Zehen und streichen sanft die Fußsohle hinab und über die Ferse hinaus, bis Ihre Hand auf der Matratze zu liegen kommt. Nehmen Sie Ihre rechte Hand für die rechte Fußsohle, Ihre linke Hand für die linke Fußsohle des Pflegebedürftigen. Der Sohlenabstrich kann übrigens auch ohne eine Substanz, nur mit den Bewegungen Ihrer Hand ausgeführt werden. Denn das Wichtige ist, dass der Behandelte eine innere Aufrichtung erlebt. Gerade für bettlägerige Menschen ist das ein wahres Geschenk.

anleitung sohlenabstrich Fuß

Ein Extratipp bei chronisch kalten Füßen aufgrund von Durchblutungsstörungen

Reiben Sie die Füße mit Kupfersalbe rot* ein. Sie regt die Durchblutung und somit auch die lokale Wärmebildung an.

*Pflichtangaben

Ein Duftlämpchen als schnelle Alternative
Wenn Sie keine Zeit für eine Einreibung haben oder der Mensch, den Sie pflegen, nicht berührt werden möchte, können Sie das Thymian- oder Eukalyptusöl auch in ein Duftlämpchen geben.

Tipp 4: Wenn die Atembeschwerden allergisch bedingt sind

Auch bei pflegebedürftigen Menschen, die sich vorwiegend in ihrer Wohnung aufhalten, sind Allergien ein Thema. Das wichtige Lüften sollte nur stoßweise und in den pollenärmeren Stunden des Tages erfolgen – in Städten also am Morgen, auf dem Land gegen Abend und generell, während es regnet oder unmittelbar danach.

Mit zwei natürlich wirksamen Arzneimitteln können Sie allergisch reagierenden Pflegebedürftigen jetzt Linderung verschaffen: Die Calcium Quercus Globuli velati* helfen bei Allergien und können begleitend während der allergischen Beschwerden gegeben werden. Der Nasenbalsam* erleichtert das Durchatmen und pflegt die Nasenschleimhaut. Für empfindlichere Personen eignet sich die milde Variante ohne ätherische Öle: der Nasenbalsam für Kinder*.

*Pflichtangaben

Die ganze Serie lesen

Heute haben Sie Teil 4 unserer Serie zur häuslichen Pflege gelesen. Sie finden alle Artikel in unserem Magazin. Weitere Beiträge folgen: erst im Newsletter, dann auf unserer Website.

Gerda Zölle, 59, ist gelernte Altenpflegerin und Palliativfachfrau, Lehrerin für Pflegeberufe und Expertin für anthroposophische Pflege. Sie leitet die Fachberatung Pflegeberufe bei der WALA.

*Pflichtangaben

Calcium Quercus Globuli velati

Globuli velati
Wirkstoff: Quercus robur/petraea e cortice cum Calcio carbonico Lösung = D6
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung der Ich-Organisation bei dystop eingreifender Empfindungsorganisation mit Störungen des Aufbaustoffwechsels, z.B. Allergien, Ekzeme, Hautentzündungen (Dermatitiden), übermäßige Regelblutungen (Menorrhagien). Warnhinweis: Enthält Sucrose (Saccharose/Zucker). WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Kupfer Salbe rot

Salbe
Wirkstoff: Cuprum oxydulatum rubrum
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung von Integrationsstörungen des Wärmeorganismus im Kreislauf- und Stoffwechsel-Bewegungs-System, z.B. bei peripheren und venös hypostatischen Durchblutungsstörungen, krampfartigen Beschwerden des Magen-Darm-Traktes, Nierenfunktionsstörungen. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Nasenbalsam

Salbe
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung des Zusammenwirkens von Empfindungs- und Lebensorganisation im Bereich der Schleimhäute des Nasen-Rachen-Raumes und der Nebenhöhlen bei Abgrenzungsstörungen gegenüber äußeren Einwirkungen und Schwäche der Lebensorganisation, z.B. akute und chronische Entzündungen der Schleimhäute, Gewebsschwund (Atrophie) sowie Trockenheit und Reizbarkeit. Warnhinweis: Enthält Eucalyptusöl, Kajeputöl, Perubalsam und Wollwachs. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Nasenbalsam für Kinder

Salbe
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung des Zusammenwirkens von Empfindungs- und Lebensorganisation im Bereich der Schleimhäute des Nasen-Rachen-Raumes und der Nebenhöhlen bei Abgrenzungsstörungen gegenüber äußeren Einwirkungen und Schwäche der Lebensorganisation, z.B. akute und chronische Entzündungen, vor allem im Kindes- und Säuglingsalter und bei besonderer Empfindlichkeit der Schleimhäute sowie bei Tendenz zu Gewebsschwund (Atrophie). Warnhinweis: Enthält Wollwachs und Perubalsam. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Plantago Bronchialbalsam

Salbe
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Katarrhalisch-entzündliche Erkrankungen der Luftwege. Warnhinweis: Enthält Kampfer, Erdnussöl, Eucalyptusöl und Wollwachs. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zurück nach Oben