WALA Arzneimittel

Magazin & Nachrichten

  • Magazin
  • Homeoffice: Das tut Rücken und Augen gut

Homeoffice: Das tut Rücken und Augen gut

Wer kennt das nicht? Nach einem langen Tag im Büro brennen die Augen, der Rücken tut weh. Im Homeoffice ist es oft sogar noch schlimmer, denn zuhause sind Beleuchtung, Stuhl, Tisch und Bildschirm meistens nicht für längeres Arbeiten gedacht. Damit der Arbeitsplatz zuhause nicht krank macht, haben wir einige Tipps und Übungen für Sie zusammengestellt.

Wenn Bildschirmarbeit auf die Augen geht

Erst stundenlang konzentriert arbeiten, und danach geht es gemütlich aufs Sofa, das Smartphone in der Hand. Für unsere Augen ist das eine enorme Anstrengung. Gerade zuhause sind die Lichtverhältnisse nicht auf Bildschirmarbeit ausgerichtet; häufig stimmt auch der Abstand zum Monitor nicht. Wenn wir uns dazu noch sehr konzentrieren, fangen wir an, auf den Bildschirm zu starren und blinzeln dadurch seltener. Auf der Augenoberfläche wird so weniger Tränenflüssigkeit verteilt. Die Folge: gerötete und gereizte Augen.

Daran erkennen Sie, dass sie zu lange am Bildschirm gearbeitet haben:

  • Sie haben müde, gerötete und gereizte Augen
  • Sie sehen verschwommen und unscharf
  • Sie haben Kopfschmerzen und Schwindel
  • Sie sind schneller ausgelaugt und unkonzentriert

Training für starke Augen

Es braucht gar nicht viel, um Ihre müden und gereizten Augen wieder zum Strahlen zu bringen – einige Minuten am Tag reichen völlig. Wir haben für Sie fünf Tipps zusammengestellt, die die Augen entspannen und die Tränenflüssigkeit anregen. Sie können die Übungen einzeln oder nacheinander und so häufig machen, wie es Ihnen guttut.

1. Palmieren

Reiben Sie Ihre Hände aneinander, bis sie warm sind, und legen Sie sie dann für 15 Sekunden auf Ihre geschlossenen Augen.

2. Augenhöhlenmassage

Massieren Sie mit den Fingerkuppen den knöchernen Rand Ihrer Augenhöhle. Beginnen Sie dabei bei der Nase und arbeiten Sie sich über die Augenbrauen bis zur Schläfe vor.

3. Öfter blinzeln

Blinzeln ist wichtig, denn dadurch wird das Auge befeuchtet. Versuchen Sie, während der Bildschirmarbeit häufiger bewusst zu blinzeln.

4. In die Ferne sehen

Schauen Sie öfter einmal in die Ferne, zum Beispiel aus dem Fenster. Das entspannt die Zillarmuskeln, also die feinen Muskeln rund um die Linse, die dem Auge helfen, sich auf unterschiedliche Entfernungen einzustellen.

5. Augen schließen

Die einfachste Übung von allen: Schließen Sie ab und zu Ihre Augen und entspannen Sie sich. Eine Wohltat nicht nur für die Augen!

Natürliche Hilfe bei gereizten Augen: WALA Euphrasia Augentropfen

WALA Euphrasia Augentropfen wirken natürlich bei geröteten, gereizten und tränenden Augen.

Wirkung:

  • beruhigen das Auge bei Reizungen und Rötungen
  • lassen Entzündungen abklingen
  • regulieren den Flüssigkeitshaushalt der Augen

*Pflichtangaben

Küchentisch statt Schreibtisch

Einen ergonomischen Arbeitsplatz haben die meisten von uns wahrscheinlich zuhause nicht. Da muss es schon mal der Klappstuhl am Küchentisch tun. Auch bewegen wir uns im Homeoffice weniger als im Büro – der Gang zum Kollegen oder in die Kantine entfällt, ebenso der Arbeitsweg. Die Folgen von Bewegungslosigkeit, falscher Sitzposition und schlechter Ausstattung sind oftmals Schmerzen im Rücken, in den Schultern und im Nacken. Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihrem Rücken wieder auf die Beine helfen.

Tipps für einen schmerzfreien Rücken

1. In Bewegung bleiben

Kommen Sie aus Ihrer starren Haltung heraus und versuchen Sie einmal, dynamisch zu sitzen. Stehen Sie mindestens einmal pro Stunde auf und erledigen Sie Ihre Telefonate im Stehen oder Gehen.

2. Haltung bewahren

Ihr Stuhl sollte ein dynamisches Sitzen ermöglichen; verändern Sie einfach im Laufe des Tages öfter einmal die Einstellung der Rückenlehne, um unterschiedliche Sitzpositionen zu ermöglichen.

3. Der optimale Arbeitsplatz

Sie sitzen rückenfreundlich, wenn zwischen Ober- und Unterschenkeln ein rechter Winkel ist, die Tischhöhe 19 bis 28 cm über der Sitzhöhe liegt und Sie einen Abstand von 50 bis 70 cm zum Monitor haben.


4. Eine Anleitung für eine einfache Entspannungsübung für zwischendurch finden Sie hier.

Und wenn es nach einem langen Arbeitstag doch einmal im Rücken zwickt, helfen Ihnen WALA Aconit Schmerzöl und Wärme – etwa ein schönes warmes Bad, ein Kirschkernkissen oder ein Unterhemd aus Wolle.

Natürliche Hilfe bei schmerzhaften Verspannungen: WALA Aconit Schmerzöl
WALA Aconit Schmerzöl lindert Gelenkerkrankungen und Nervenschmerzen und löst Verspannungen, z. B. im Rücken, im Nacken oder in den Schultern.

Wirkung:

  • wirkt natürlich schmerzlindernd und lösend
  • wärmt wohltuend
  • entspannt seelisch und körperlich durch duftendes Lavendelöl

*Pflichtangaben

Weitere interessante Artikel für Sie

Begegnung mit dem Echten Lavendel: „Auch Pflanzen sind vielschichtige Wesen“

Rückenschmerzen

Stress vorbeugen – im gesunden Rhythmus leben

*Pflichtangaben

Aconit Schmerzöl

Ölige Einreibung
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung des Wärmeorganismus und Integration von Stoffwechselprozessen bei schmerzhaften entzündlichen Erkrankungen, die vom Nerven-Sinnes-System ausgehen, z.B. Nervenschmerzen (Neuralgien), Nervenentzündungen (Neuritiden), Gürtelrose (Herpes zoster), rheumatische Gelenkerkrankungen. Warnhinweis: Enthält Erdnussöl. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Euphrasia Augentropfen

Augentropfen
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Strukturierung des Flüssigkeitsorganismus im Augenbereich, z.B. katarrhalische Bindehautentzündung. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zurück nach Oben