WALA Arzneimittel

Magazin

Das Immunsystem verstehen und gezielt stärken

Wechselnde Temperaturen, feuchte Badesachen, zu stark eingestellte Lüftungs- oder Klimaanlagen: Auch oder gerade im Sommer haben Erkältungs- und Grippeerreger leichtes Spiel. Sind wir körperlich geschwächt, ist das Immunsystem unsere „Verteidigungsburg“ und hält unerwünschte Eindringlinge von uns fern. Hygienische Maßnahmen wie regelmäßiges und gründliches Händewaschen sind hierfür Voraussetzung. Mindestens genauso wichtig: die innere Pflege unseres Immunsystems. Dazu gehören zum Beispiel ausreichend Schlaf und soziale Kontakte. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie Ihr Immunsystem auch im Sommer fit halten.

Tipp 1: Die Abwehr stärken

Mit anthroposophischen Arzneimitteln der WALA können Sie Ihre körpereigenen Abwehrkräfte unterstützen, und das auf unterschiedlichen Ebenen: Direkt im Mund- und Rachenraum wirkt das Echinacea Mund- und Rachenspray* Entzündungen entgegen und lindert lästige Halsschmerzen. Von innen kräftigen die Meteoreisen Globuli velati* in allen Phasen eines grippalen Infekts sowie bei allgemeiner Erschöpfung. Und von außen können Sie Ihr Immunsystem mit einer Einreibung, einem Fußbad oder anderen äußeren Anwendungen stärken. Passende Wirksubstanzen und Anleitungen finden Sie in unserem Ratgeber.

*Pflichtangaben

Tipp 2: Frische Luft tut gut.

Im Sommer sind die Tage am längsten – aber auch am wärmsten. Da kann ein Spaziergang in der (Nach-)Mittagshitze schnell zur Belastung für den Körper werden. Vielleicht überwinden Sie den inneren Schweinehund und drehen schon früh morgens eine Runde? Oder Sie nutzen den lauschigen Abend, um sich ein wenig frische Luft zu gönnen. Auch selbstverständlich: Trinken Sie genug, am besten Wasser oder Tee und achten Sie auf ältere Personen und Kinder. Und lassen Sie Ihr Handy beim Ausflug in die Natur zuhause. Denn jetzt heißt es abschalten und bewusst die Natur wahrnehmen. Vielleicht erkunden Sie ja auch neue Pfade und lernen Ihre Umgebung von einer anderen Seite kennen?

Tipp 3: Ausgewogen ernähren

Eine gesunde Verdauung hat großen Einfluss auf das Wohlbefinden. Im Sommer stehen leichte Gerichte auf dem Plan – fettiges und zu süßes Essen liegen bei den heißen Temperaturen oft schwer im Magen. Saisonales Obst und Gemüse sorgen dafür, dass Sie die benötigten Mineralstoffe und Vitamine erhalten. Unser Tipp: Lassen Sie Salate jetzt ein bisschen bunter und bitterer werden, indem Sie Radicchio, Chicorée, Endivie, Löwenzahn und andere Wildkräuter untermischen. Wohltuend bitter sind auch die Gentiana Magen Globuli velati*, die mit Gelbem Enzian, Wermutkraut und Löwenzahn gleich mehrere natürliche Bitterstoffe enthalten. Bei Verdauungsschwäche beleben sie die Verdauung und entspannen Magen und Darm.

*Pflichtangaben

Tipp 4: Zugluft vermeiden

Sie kennen es bestimmt auch: Kaum steigen die Temperaturen im Büro, wird die Klimaanlage eingeschaltet. Oft kälter, als es Ihnen guttut. Das ist für die körpereigene Abwehr fatal – denn die kühle Luft kann Schleimhäute austrocknen und das Immunsystem schwächen. Das gilt nicht nur im Büro, sondern auch im Auto oder im Flugzeug. Achten Sie also darauf, dass Sie die Klimaanlage nicht zu kühl und zu stark einstellen. Und wenn sie wenig Einfluss auf die Umgebungstemperatur haben, wie im Flugzeug, wappnen Sie sich entsprechend: mit einem leichten Schal, Pullover und Wollsocken.

Tipp 5: Ausreichend schlafen

Der Sommer verleitet dazu, gesellige Abende in die Länge zu ziehen – auch unter der Woche. Es ist auch zu verlockend: Gemeinsames Grillen oder der nächste Konzertbesuch – wer kann hier schon wiederstehen? Wenn dann am nächsten Morgen der Wecker klingelt, macht sich der Schlafmangel schnell bemerkbar. Als Faustregel gilt hier: Mindestens sieben bis neun Stunden sollten es schon sein. Und, wer die Möglichkeit hat, gerade am Wochenende, kann es unseren südeuropäischen Nachbar:innen gleichtun und sich mittags eine kleine Siesta gönnen.

Weitere interessante Artikel für Sie

*Pflichtangaben

Echinacea Mund- und Rachenspray

Echinacea Mund- und Rachenspray, Spray zur Anwendung in der Mundhöhle. Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung der Empfindungsorganisation im Mund-Rachen-Bereich bei akut- und chronisch-entzündlichen Veränderungen der Schleimhäute und Mandeln sowie bei lymphatischer Diathese. Warnhinweise: Enthält 18 Vol.-% Alkohol. Stand: September 2020. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gentiana Magen Globuli velati

Gentiana Magen Globuli velati. Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung von Motilität und Sekretion bei Verdauungsstörungen im Magen-Darm-Trakt, z.B. Verdauungsschwäche, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen. Warnhinweise: Enthält Sucrose (Saccharose/Zucker). Stand: März 2019. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Meteoreisen Globuli velati

Meteoreisen Globuli velati. Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Grippale Infekte, verzögerte Rekonvaleszenz, allgemeine Erschöpfung. Warnhinweise: Enthält Sucrose (Saccharose/Zucker) und Lactose. Stand: September 2022. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zurück nach Oben