WALA Arzneimittel
Atropa-belladonna-L.jpg

Mundbalsam

Bei Entzündungen der Mundschleimhaut

Mundbalsam.jpg

Pflichtangaben Mundbalsam

Gel
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung der Auf- und Abbauvorgänge bei akuten und chronisch-rezidivierenden entzündlichen Schleimhautaffektionen im Mundbereich. Warnhinweis: Enthält 2,5 Vol.-% Alkohol. Enthält Erdnussöl, Lactose und Pfefferminzöl. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt empfehlen
Produktinformation drucken

Überblick

WALA Mundbalsam lindert Entzündungen im Mundraum und hilft bei Zahnfleischbluten und Druckstellen durch Zahnprothesen.

Wirkung

  • Lindert Entzündungsprozesse und hilft bei pulsierenden Schmerzen im Mundraum
  • Wirkt Aphthen und einem entzündlichen Abbau des Zahnfleisches entgegen

Weitere Vorteile und Besonderheiten

  • Natürliches Arzneimittel
  • Geeignet auch bei Verletzungen und Druckstellen durch Zahnspangen oder Prothesen
  • Hilft bei Entzündungen durch saure oder scharfe Speisen
  • Gut haftendes Gel mit erfrischendem Geschmack
  • Frei von Gluten
  • Für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren

Auch geeignet für

  • Schwangere
    Schwangere
  • Stillende
    Stillende
  • Kinder ab 2 Jahren
    Kinder ab 2 Jahren
Packungsgröße PZN
10 g01280013
30 g01448369
Packungsbeilage
PDF-Download

Anwendung

Anwendung und Dosierung

  • Tragen Sie das WALA Mundbalsam Gel mehrmals täglich – besonders vor der Nachtruhe – nach gründlicher Reinigung der Zähne auf die Schleimhaut und Zahnhälse auf. Bitte spülen Sie nicht nach.
  • Atmen Sie nach dem Auftragen für kurze Zeit durch den Mund.
  • Wenn Sie unter Druckbeschwerden durch die Zahnprothese leiden, bestreichen Sie diese vor dem Einsetzen mit dem Gel.

Dauer der Anwendung

Ohne ärztlichen Rat nicht länger als 8 Wochen anwenden.

Wirksubstanzen

Wirksubstanzen

WALA Mundbalsam enthält entzündungshemmende und regenerationsfördernde Heilpflanzen, Mineralien und Metalle:

  • Antimonit, die Schwefelverbindung des Halbmetalls Antimon, wirkt blutungsstillend und lindert Zahnfleischbluten.
  • Silbernitrat (Argentum nitricum) wirkt einem entzündlichen Abbau des Zahnfleisches und Aphthen entgegen.
  • Sonnenhut (Echinacea pallida) stärkt die Abwehrkräfte.
  • Quarz stärkt das Bindegewebe.
  • Potenzierte Tollkirsche (Atropa belladonna) hemmt Entzündungen und hilft bei pulsierenden Schmerzen.

Weitere Arzneimittel für Ihre Gesundheit

Das könnte Sie interessieren

Schnellsuche WALA Arzneimittel

Geben Sie eine Beschwerde (wie Husten) oder ein Krankheitsbild (wie Bindehautentzündung) ein und finden Sie die passenden Arzneimittel. Wenn Ihnen das Arzneimittel bereits bekannt ist, können Sie hier die Produktinformationen abrufen.

Bei starken, unklaren oder anhaltenden Beschwerden lassen Sie sich bitte von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.