WALA Arzneimittel
Arnica-montana-L..jpg

Arnika Wundtuch

Bei Blutergüssen, Prellungen, Quetschungen, Zerrungen

ArnikaWundtuch.jpg

Pflichtangaben Arnika Wundtuch

Feuchttuch
Wirkstoff: Arnica montana e floribus LA 20% (HAB, Vs. 12c)
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung der Gewebe- und Organheilung mit besonderer Betonung der Stoffwechselprozesse, z.B. zur Ersten Hilfe bei stumpfen Verletzungen wie Zerrungen, Quetschungen, Blutergüssen. Warnhinweis: Enthält 25 Vol.-% Alkohol. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt empfehlen
Produktinformation drucken
Auf Merkzettel speichern

Überblick

Das WALA Arnika Wundtuch leistet bei allen stumpfen Verletzungen ‒ z. B. Sportverletzungen ‒ Erste Hilfe für unterwegs.

Wirkung

  • Wirkt kühlend, abschwellend und akut schmerzstillend
  • Lindert die Bildung von blauen Flecken

Weitere Vorteile und Besonderheiten

  • Natürliches Arzneimittel
  • Bestens geeignet als Erste Hilfe bei Zerrungen, Quetschungen, Blutergüssen, Verstauchungen und Prellungen
  • Als hygienisch einzeln verpacktes Feuchttuch besonders praktisch für unterwegs – passend für jede Hand- oder Sporttasche und Reiseapotheke
  • Für jede Altersgruppe geeignet, bereits ab dem Säuglingsalter

Auch geeignet für

  • Stillende (nicht im Bereich der Brust anwenden)
    Stillende (nicht im Bereich der Brust anwenden)
  • Säuglinge
    Säuglinge
  • Kinder
    Kinder
Packungsgröße PZN
5 Stück04495731
Packungsbeilage
PDF-Download

Anwendung

Anwendung und Dosierung

  • Legen Sie das Wundtuch auf die betroffene Stelle, Sie können es auch mit wenig Wasser befeuchten. Nach etwa halbstündiger Anwendungsdauer kann die die Auflage bei Bedarf mit einem weiteren Tuch fortgesetzt werden.
  • Bitte decken Sie die Auflage nicht luftdicht ab.

Dauer der Anwendung

Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb dieser Zeit keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen.

Wirksubstanzen

Wirksubstanzen

Arnika (Arnica montana) wirkt wundheilend und entzündungshemmend. Sie hilft dem Gewebe, sich zu regenerieren, und eignet sich zur Behandlung aller stumpfen Verletzungen, die z. B. durch Stoß oder Fall entstanden sind. Bei Blutergüssen, Zerrungen, Faserrissen, Prellungen und Quetschungen wirkt sie entstauend und schmerzlindernd.

Weitere Arzneimittel für Ihre Gesundheit

Das könnte Sie interessieren

Schnellsuche WALA Arzneimittel

Geben Sie eine Beschwerde (wie Husten) oder ein Krankheitsbild (wie Bindehautentzündung) ein und finden Sie die passenden Arzneimittel. Wenn Ihnen das Arzneimittel bereits bekannt ist, können Sie hier die Produktinformationen abrufen.

Bei starken, unklaren oder anhaltenden Beschwerden lassen Sie sich bitte von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.