WALA Arzneimittel

Magazin & Nachrichten

Sie können hier nach einem Stichwort suchen

Gesund im Gleichgewicht

Gesund im Gleichgewicht

Fühlen Sie sich erschöpft und ohne Kraft? Oder sind Sie eher ruhelos und schlafen schlecht? Auf Stress reagiert jeder Mensch anders. Doch für jedes Bedürfnis gibt es die passende Unterstützung. Wir stellen Ihnen auf den folgenden Seiten ausgewählte Pflanzen, Substanzen und Arzneimittel vor, die Sie für besondere Belastungszeiten wappnen.

Text: Susanne Gall

Der Begriff „Stress“ ist für uns heute so alltäglich geworden, als gehöre er einfach zum Menschsein dazu. Dabei ist Stress eigentlich ein absoluter Ausnahmezustand: Der Organismus befindet sich in Alarmbereitschaft und stellt sich auf einen erhöhten Leistungsbedarf ein. Zu diesem Zweck schüttet er wichtige Hormone aus, die den Körper – äußerst sinnvoll – wach und reaktionsbereit machen. Denken Sie nur an den Säbelzahntiger und den Überlebenskampf der ersten Menschen in der Wildnis. Damals war diese Stressreaktion ein Lebensretter. Auch wenn wir nicht mehr vor wilden Tieren fliehen müssen, sind die körperlichen Abläufe immer noch dieselben. Unsere heutigen Stressoren bestehen allerdings eher aus einer Reihe gesellschaftlicher Konventionen, die im modernen Alltag unabdingbar scheinen, um „konkurrenzfähig“ zu sein. Eine Fülle an Informationen über verschiedene Medien, Termindruck und ein hoher Lärmpegel überfluten unsere Sinne. Auch eigene, möglicherweise belastende Überzeugungen und Verhaltensweisen bereiten psychischen Stress. Hinzu kommen oft Bewegungsmangel und ein schwacher Stoffwechsel durch die unzureichende Qualität mancher Nahrungsmittel. All dies kann einen dauerhaften Alarmzustand im Körper verursachen. Es entsteht chronischer, krankmachender Stress.

Erschöpfungs- und Belastungsgrenzen sind in unserer Gesellschaft immer noch ein Tabu. Oft nehmen wir sie nicht rechtzeitig wahr. Erste Anzeichen sind Müdigkeit, Erschöpfung und Schlafstörungen. Individuelle Beschwerden wie Magenübersäuerung, Verspannungen, Bluthochdruck, Kopfschmerzen Kreislaufunregelmäßigkeiten, Nervosität und Konzentrationsstörungen bis hin zu depressiven Verstimmungen können folgen. Was ist in diesen Fällen zu tun? Achten Sie vor allem auf eine rhythmische Lebensführung! Planen Sie regelmäßige Pausen ein und halten Sie dann auch bewusst inne. Eine willensgeführte, aus sich selbst heraus gestaltete Lebensführung entlastet Körper, Geist und Seele. Darüber hinaus stellt die Anthroposophische Medizin heilsame Substanzen zur Verfügung. Ihre regulierenden Eigenschaften helfen dabei, in eine Phase der Entspannung zu finden und den Teufelskreis von Stress und negativem körperlichem Befinden zu durchbrechen.

Neue Kraft schöpfen

Die Schlehe ist ein wahres Kraftpaket: Den ganzen Sommer über sammelt sie Lichtkräfte, die für den Menschen zu Lebenskräften werden und ihn bei Erschöpfungszuständen stärken können. Die Schlehe blüht auch als eine der ersten Pflanzen nach dem Winter im zeitigen Frühjahr. Diese Blütenkraft nutzt die WALA für ihre Levico comp. Globuli velati*, die angezeigt sind, wenn es sich um Erschöpfungen auf der körperlichen Ebene handelt. Blüten und frische Triebspitzen werden zusammen mit einem natürlichen Eisenmineral, dem Hämatit, ausgezogen. Diese Begegnung von Pflanze und Mineral birgt für den Menschen eine besondere Qualität: Sie greift ihm buchstäblich unter die Arme und trägt so zum Aufbau während und nach kräftezehrenden Zeiten oder Krankheiten bei. Ein weiterer Bestandteil des Präparates ist Johanniskraut. Die leuchtend gelben Blüten enthalten übrigens die höchste Konzentration an Inhaltsstoffen, wenn sie zur Sommersonnenwende geerntet werden. Zerreibt man sie zwischen den Fingern, verfärben sich diese blutrot. Auch Johanniskrautöl weist diese charakteristische Farbe auf. Als Lichtpflanze vertreibt das Johanniskraut mit der ihm innewohnenden „roten Kraft“ trübe Gedanken und hilft bei depressiven Verstimmungen und in Phasen des körperlichen und seelischen Ausgebranntseins.

Namensgebend für das Arzneimittel ist aber das Levico-Wasser. Es gibt der Komposition das eigentliche Profil. Der kleine Ort Levico liegt im Trentino, einer Region in Norditalien, am Südrand der Dolomiten. Obwohl das Wasser beim Austritt aus der Quelle glasklar ist, hinterlässt es im weiteren Verlauf braune Verfärbungen, denn es ist kupfer-, eisen- und arsenhaltig. In dieser dreigliedrigen Zusammensetzung spiegelt das Wasser den Menschen wider: So findet im Levico-Wasser, bildlich gesprochen, eine Begegnung von Körper, Geist und Seele statt. Es stellt damit ein Allroundheilmittel dar, das die natürliche Harmonie des Menschen unterstützt, egal aus welchen Gründen er aus seiner Mitte geraten ist.

Levico comp. wird zum Beispiel bei Erschöpfungszuständen, in Zeiten häufiger oder längerer Krankheiten mit verzögerter Rekonvaleszenz, bei latentem Eisenmangel und auch bei niedrigem Blutdruck verordnet.

*Pflichtangaben

Zur Ruhe kommen

Steht eine seelisch bedingte Ruhe- und Schlaflosigkeit im Vordergrund der Beschwerden, dürfen wir uns der Kraft der Passionsblume zuwenden. Bei näherer Betrachtung ihrer Blüten erkennt man mehrere Kreise, die − von langen Fäden gebildet − wie feine Linien nach außen strahlen. Fast sieht es aus, als werfe jemand Steine ins Wasser, erzeuge damit sich ausbreitende Wellen und eine stete Unruhe auf der Wasseroberfläche. Genau diese Unruhe spürt der Patient, der aufgrund von Ängsten und sorgenvollem Gedankenkreisen nicht ein- oder durchschlafen kann.

Die Passionsblume harmonisiert einen gestörten Tag-Nacht-Rhythmus. Sie wirkt beruhigend und schlaffördernd. Passiflora comp.* von WALA ist ein Basismittel bei der Behandlung von Schlafstörungen, nervöser Unruhe und Herzangst. Neben der Passionsblume enthält es einen wässrigen Auszug der Blätter und Früchte des Weißdorns, der die Herztätigkeit unterstützt. Dazu gesellen sich Weidenextrakte. Sie durchwärmen die Nierenorganisation und erleichtern das Loslassen. Denn erst ein ausgewogenes und gesundes Verhältnis von Nerven-, Herz- und Nierenfunktion ermöglicht ein ungestörtes Einschlafen sowie eine ruhige und erholsame Nacht.

*Pflichtangaben

Für ein gutes Bauchgefühl

Ist dem Menschen der Stress buchstäblich auf den Magen geschlagen, müssen die Stoffwechselorgane gestärkt werden. Dafür bieten sich Bitterstoffe an, denn auch Stress will „verdaut“ sein. Im Präparat Gentiana Magen Globuli velati* ist die Wurzel des Gelben Enzians enthalten, die den stärksten pflanzlichen Bitterstoff überhaupt enthält, das Amarogentin. Zusammen mit dem ebenfalls bitteren Wermutkraut regen die Globuli die Zusammenarbeit von Körper und Seele an, sodass die Verdauungsorgane vom Seelischen besser ergriffen werden können. Der leicht bittere Löwenzahn in seiner Eigenschaft als Leber- und Gallenheilpflanze vitalisiert die Stoffwechselprozesse, während die Brechnuss in potenzierter Form gegen eine seelisch bedingte Übelkeit wirkt. Diese ausgewogene Arzneimittelkomposition führt zu einer Balance der auf- und abbauenden Kräfte der Verdauung und fördert den Appetit. Und so kommen Gentiana Magen Globuli velati* bei Verdauungsschwäche, Übelkeit, Erbrechen und der Neigung zu Blähungen zum Einsatz.

*Pflichtangaben

Wärme und Hülle

Bei der Behandlung aller Stresserkrankungen ist stets ein besonderes Augenmerk auf die Durchwärmung des gesamten Menschen zu legen. Nur als durchwärmter, seelisch begeisterter Mensch können wir die tägliche Balance zwischen Belastung und Entspannung finden. Zudem brauchen Therapien länger oder wirken nur begrenzt, wenn der Patient ausgekühlt ist. Ein ansteigendes, also immer wärmer werdendes und bei Bedarf gerne täglich durchgeführtes, Fußbad schafft Abhilfe. Wer dafür keine Zeit hat, trägt WALA Kupfersalbe rot* auf Füße und Nieren auf. Sie sorgt für milde Wärme im Unterhautgewebe. Vor oder nach sehr stressigen Tagen können Sie Ihren Körper mit WALA Solum Öl* einreiben. Die Zubereitung aus Moorextrakt erzeugt eine wohltuende „Schutzhülle“; der zarte Lavendel-Duft beruhigt überreizte Sinne und angespannte Nerven.

*Pflichtangaben

Weitere Informationen

*Pflichtangaben

Gentiana Magen Globuli velati

Globuli velati
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung von Motilität und Sekretion bei Verdauungsstörungen im Magen-Darm-Trakt, z.B. Verdauungsschwäche, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen. Warnhinweis: Enthält Sucrose (Saccharose/Zucker). WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden.

Kupfer Salbe rot

Salbe
Wirkstoff: Cuprum oxydulatum rubrum
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung von Integrationsstörungen des Wärmeorganismus im Kreislauf- und Stoffwechsel-Bewegungs-System, z.B. bei peripheren und venös hypostatischen Durchblutungsstörungen, krampfartigen Beschwerden des Magen-Darm-Traktes, Nierenfunktionsstörungen. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden.

Levico comp.

Globuli velati
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Zur Anregung des Aufbaustoffwechsels, z.B. bei Erschöpfungszuständen, hypotonen Kreislaufregulationsstörungen, latentem Eisenmangel. Warnhinweis: Enthält Sucrose (Saccharose/Zucker). WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden.

Passiflora comp.

Globuli velati
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Schlafstörungen, nervöse Unruhe, Schlafstörungen, nervöse Unruhe, Herzangst. Warnhinweis: Enthält Sucrose (Saccharose/Zucker). WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden.

Solum Öl

Ölige Einreibung
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung der Wärmeorganisation und Harmonisierung der Empfindungsorganisation, z.B. bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Wetterfühligkeit, Wirbelsäulensyndromen, Nervenschmerzen (Neuralgien). Warnhinweis: Enthält Wollwachs. WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.