WALA Arzneimittel

Magazin & Nachrichten

Sie können hier nach einem Stichwort suchen
oder mit Hilfe der Filterfunktionen in unserem Artikelfundus stöbern.

 

Thema: Anthroprosophische Medizin, WALA Heilmittel GmbH

Umweltpreis für WALA

Mit dem Sonderpreis „Erhalt und Förderung der biologischen Vielfalt“ ist die WALA Heilmittel GmbH im Stuttgarter Neuen Schloss ausgezeichnet worden. Der Preis wird vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg vergeben und honoriert außergewöhnliche Leistungen im Bereich der Biodiversität.

Mehr

 

Thema: Anthroprosophische Medizin

Wir wollen zeigen, was in uns steckt

Es ist nicht zu übersehen: Die WALA Arzneimittel haben an sich gearbeitet. Nach neuer Website und komplett überarbeiteten Ratgebern stehen nun auch die Arzneimittel selbst in einem leicht veränderten Design im Regal. Ein Gespräch mit Dr. Armin Dörr aus der Geschäftsführung der WALA Arzneimittel über die sichtbaren Veränderungen – und was dahinter steckt.

Mehr

 

Thema: Anthroprosophische Medizin

Schluss mit Schäfchenzählen

Er ist lebenswichtig für Mensch und Tier und ein immer noch geheimnisvolles Phänomen: der Schlaf. Während wir schlafen, ist unser Stoffwechsel aktiv, das lädt die Energiereserven auf und macht uns fit für den neuen Tag. Doch was, wenn der Schlaf sich einfach nicht einstellt? Oder viel zu kurz ausfällt? Bei rund einem Drittel der Deutschen, so eine Studie der Techniker Krankenkasse, ist dies der Fall – sie leiden an Schlafstörungen. Was dann vor allem hilft: Ruhe bewahren. Wir verraten, wie Ihnen das gelingen kann.

Mehr

 

Thema: Anthroprosophische Medizin, Haut & Verletzungen, Heilpflanzen

Natürliche Hilfe bei Blutergüssen, Prellungen, Quetschungen oder Zerrungen

Bewegung tut gut – und manchmal auch weh. Egal, ob Sie nur schnell einkaufen gehen oder Sport treiben. Leicht kann man mit einem Fuß umknicken, sich einen Finger verstauchen, sich einen Muskel zerren oder mit einem Mitspieler zusammenprallen. Die betroffene Körperpartie schmerzt sofort, schwillt an und verfärbt sich bald darauf, wenn es zu Blutergüssen kommt. All diese Missgeschicke werden als „stumpfe Verletzungen“ bezeichnet, weil sie das Gewebe unter der Haut betreffen, während die Haut selbst in der Regel intakt bleibt. Präparate mit Arnika helfen bei diesen stumpfen Verletzungen, indem sie die Regeneration des Gewebes unterstützen und schmerzlindernd wirken.

Mehr

 

Thema: Anthroprosophische Medizin, Kindergesundheit

Reisen mit Kindern

Fünf Personen, zwei Monate, ein Campingbus – und unendlich viele Eindrücke. Im Frühling waren Giulia und Giordano mit ihren Kindern Agnese (4 Jahre), Frida (3 Jahre) und Arturo (10 Monate) im Bulli unterwegs auf Island. Wie der Roadtrip verlief, warum die Italiener die Insel im hohen Norden lieben und worauf sie auch unterwegs nicht verzichten möchten, haben uns die beiden Fotografen im Gespräch erzählt.

Mehr

 

Thema: Anthroprosophische Medizin, Erkältungszeit, Frauengesundheit, Haut & Verletzungen, Magen & Darm, Stress & Erschöpfung

Was ist eigentlich Gesundheit?

Gesundheit ist viel mehr als das Ausbleiben von Krankheit. Gesundheit hat auch etwas mit der Einstellung zum Leben zu tun. Wer sich fragt, was ihre oder seine Aufgabe auf dieser Welt ist, und auch nach dem Sinn einer Krankheit sucht, erschließt sich Quellen der Kraft – ein Leben lang. Der neue Ratgeber „Natürlich gesund“ behandelt nicht weniger als die Gesundheit in allen Lebensphasen, gibt Tipps zur Behandlung häufig auftretender Beschwerden und Empfehlungen für die Hausapotheke.

Mehr

 

Thema: Anthroprosophische Medizin, Heilpflanzen, WALA Heilmittel GmbH

Wenn die Pollen wieder fliegen

Die meisten Menschen freuen sich nach der Kälte der vergangenen Monate auf den Frühling – die Tage werden länger, die Sonne zeigt sich öfter, die Vögel singen und die ersten Blumen blühen. Menschen, die von Heuschnupfen betroffen sind, sehen dem Frühling jedoch meist mit gemischten Gefühlen entgegen. Der Begriff „Heuschnupfen" stammt aus dem 19. Jahrhundert. Man beobachtete damals erstmalig, dass Menschen beim Kontakt mit Gras oder Heu Symptome wie bei einem normalen Schnupfen hatten. Eigentlich ist der Heuschnupfen aber eine Allergie gegen Pollenstaub von Bäumen, Sträuchern, Gräsern, Getreide oder Kräutern. Es handelt sich dabei um eine Fehlsteuerung des Immunsystems, die verursacht, dass der Körper gegen die Pollen Antikörper produziert.

Mehr

 

Thema: Anthroprosophische Medizin, Stress & Erschöpfung

Ein gutes neues Rückenjahr

Wer nimmt sich keine guten Vorsätze für das neue Jahr vor? Viele Menschen, die sich vom Stress durch die letzten zwölf Monate haben treiben lassen, möchten nun unter anderem auch stärker auf ihre Gesundheit achten.

Mehr